Blick ins Buch: Chakalls Sudaka – Südamerikanische Trendküche

Was verbindest du mit Südamerika? Ich persönlich denke an feuriges Essen, ausgelassene Menschen, rhythmische Musik und bunte Häuserfassaden. In seinem Kochbuch fängt Chakall dieses Lebensgefühl ein und serviert eine bunte Auswahl südamerikanischer Rezepte aus seinem Restaurant "Sudaka" in Berlin.

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Der Autor und Fernseh-Koch Chakall  ist ein Weltenbummler durch und durch. Bereits mit 18 Jahren bereiste er alleine Südamerika und Afrika. Der gebürtige Argentinier sammelte auf diese Weise unkonventionelle kulinarische Erfahrungen, die sich in einer Vielzahl seiner Rezepte widerspiegeln. Diesen Reisen verdankt er auch sein Markenzeichen – den Turban.

So wird's gemacht

 

Seit ein paar Jahren lebt und arbeitet Chakall in Berlin, wo er das Restaurant Sudaka führt. In seinem zweiten Kochbuch – Chakalls Sudaka – teilt er mit uns 75 Rezepte aus seinem Repertoire, darunter auch viele Gerichte aus der Sudaka-Speisekarte.

Die Aufmachung des aktuellen Kochbuchs passt gut zu Chakalls Werdegang: eine bunte Mischung aus traditionellen Elementen und modernem Lebensstil.  Doch bevor es losgeht und man in die leidenschaftliche Welt der lateinamerikanischen Kochkunst eintauchen darf, gibt Chakall einem im Vorwort die Grundvoraussetzung für südamerikanisches Kochen mit auf den Weg. Man soll nie alleine Kochen, sondern immer in Gesellschaft: „Für Südamerikaner ist gemeinsames Essen ein ganz wichtiges Ritual, bei dem Familie und Freunde sich um einen Tisch versammeln.“

chakall_sudaka_suedamerikanische_trendkueche_04

Rund 100 Rezeptfotos werden von farbenfrohen Illustrationen im südamerikanischen Stil ergänzt. Schon die Optik der liebevoll und doch lässig inszenierten Rezepte versetzt einen in südamerikanisches Fiesta-Fieber. Auf über 170 Seiten kann man sich kreuz und quer durch Nationalgerichte aus Argentinien, Brasilien, Venezuela, Kolumbien oder auch Peru kochen.

Besonders authentisch: Die Küchenchefin des Sudaka übernahm das Foodstyling und sämtliche Rezeptfotos entstanden in Chakalls Berliner Restaurant.  Zusätzlich finden sich im Buch viele Impressionen aus dem Restaurant selbst. So kann man auch fernab von Berlin die südamerikanische Trendküche à la Sudaka genießen.

chakall_sudaka_suedamerikanische_trendkueche_08

Trotz vieler Illustrationen und appetitlicher Fotos, bleiben die Rezeptseiten dennoch übersichtlich. Das Buch ist in insgesamt 10 Abschnitte gegliedert. Dazu gehören warme und kalte Vorspeisen, schnelle Gerichte zum Mitnehmen, Fleisch- und Fischgerichte, Desserts sowie Rezepte für typisch lateinamerikanische Getränke. Es ist für jeden etwas dabei: für Fleischliebhaber, Vegetarier und natürlich auch für Naschkatzen.

Bei den Zutaten wurde darauf geachtet, in Deutschland verfügbare Lebensmittel zu verwenden. Im Buch finden sich Informationen über Online-Supermärkte, die südamerikanische Spezialitäten im Sortiment führen, außerdem eine kleine Warenkunde und Tipps für die alternative Zubereitung der jeweiligen Gerichte.

chakall_sudaka_suedamerikanische_trendkueche_03

Die Anleitungen zu den einzelnen Gerichten sind leicht verständlich und machen Lust aufs Nachkochen. Besonders schön ist es, zu jedem Rezept eine kurze Einleitung über die Herkunft und Geschichte der jeweiligen Gerichte zu finden.

„Chakalls Sudaka“ enthält zahlreiche Klassiker der Länderküchen Südamerikas, von denen der Weltenbummler sich zu überraschenden neuen Kreationen inspirieren lassen hat. Stets verleiht er den Gerichten eine ganz persönliche Note.

So zum Beispiel bei der Feijoada – einer brasilianischen Bohnensuppe, die in vielen portugiesischsprachigen Ländern beliebt ist und traditionell mit deftiger Fleischeinlage serviert wird. Chakalls vegetarische Variante mit Hokkaidokürbis und viel Gemüse sorgt bei jedem Wetter für eine Extra-Portion Vitamine.
chakall_sudaka_suedamerikanische_trendkueche_07

 

Auch der Schmorbraten auf die argentinische Art, zubereitet aus Schweinerippchen mit Chili und Orange, überzeugt. Durch die Zugabe der Zitrusfrucht und Chili erhält der Braten ein besonders feines Aroma.

chakall_sudaka_suedamerikanische_trendkueche_06

 

Himmlisch gut schmeckt auch Manjar dos deuses – die Speise der Götter. Diese typisch brasilianische Götterspeise besteht aus Kokos, Pflaumen und Gewürzen. Manjar dos deuses rundet dein lateinamerikanisches Menü perfekt ab.

chakall_sudaka_suedamerikanische_trendkueche_05

 

„Chakalls Sudaka“ mutet nach Sonne und Fiesta an. Es ist ein Buch, das einem nicht nur die Küche, sondern auch ein Stück südamerikanische Kultur nahe bringt. Chakall interpretiert die traditionellen Gerichte Südamerikas neu, passt sie ohne Verlust dem modernen Lebensstil an und erleichtert so den Einstieg in die lateinamerikanische Küche.

Experimentierfreudige Hobbyköche, die auf der Suche nach neuen Geschmackseindrücken sind, entdecken mit  diesem Kochbuch erfrischend andere Rezepte und Ideen für eigene Rezeptkreationen.

Das Buch „Chakalls Sudaka – Südamerikanische Trendküche“ ist im DK Verlag erschienen und kostet 19,95 Euro.

15 heiße Suppen für kalte Tage
Kostenloses Rezeptheft:
15 heiße Suppen für kalte Tage
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben