Hefezopf – in einer Kastenform gebacken

Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
50 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Was wäre Ostern ohne das süße, fluffige Flechtwerk? Ganz genau, nicht komplett. Aber hast du schon einmal einen Hefezopf in einer Kastenform gebacken?

Ich bin absoluter Fan: So läuft dir der aufgegangene Hefezopf zum einen nicht breit und zum anderen hast du eine tolle Kruste! Alles, was du für den perfekten Hefezopf benötigst, sind 3 Dinge:

Also schnapp dir deine Kastenform und mach dich und deine Gäste glücklich!

Unser Tipp

Deine Gusseisen Kastenform für unendliche Backfreuden

Knuspriges Mehrkornbrot, fluffiges Hefegebäck oder saftige Obstkuchen – mit unserer Gusseisen Kastenform inklusive passendem Deckel schaffst du den perfekten Backraum für sie alle! Dank ihres schicken Designs sorgst du außerdem für wahre Augenschmäuse auf deiner Tafel.

Jetzt ansehen

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Fertig aufgegangenen Hefeteig zu einer Rolle formen und dabei die Länge entsprechend der Kastenform anpassen.
2
Rolle in zwei oder drei Stränge schneiden, dabei das Ende ganz lassen.
Teig für Hefezopf in zwei Stränge schneiden
3
Gusseisen Kastenform einfetten und Hefezopf weitere 30 Minuten darin gehen lassen.
4
Stränge mit der Schnittkante nach oben liegend verdrehen und das Ende unterfalten.
Hefezopf flechten
5
Hefezopf zurück in die Kastenform geben und mit Milch bestreichen und in den heißen Ofen geben. Kastenform nach ca. 30 Minuten Backzeit aus dem Ofen holen.
6
Hefezopf kurz auskühlen lassen, aus der Form kippen und mit einem Brotmesser anschneiden.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Hefezopf, in Kastenform gebacken, wird auf ein Brett gekippt

Extra Tipp

Ein Hefezopf entspricht etwa 10 Portionen/Scheiben.

Nach oben
Nach oben