10 Fragen an… Life is full of goodies

Im alltäglichen Leben jongliert Mara Hörner als Rechtsanwältin mit Paragraphen, in ihrem Blog Life is full of goodies mit Zucker, Mehl und allerlei klassischen und außergewöhnlichen Zutaten. Und kleine Geschichten aus ihrem Alltag gibt’s als Sahnehäubchen oben drauf.

Klicke auf „Kontakt anlegen”. Schicke anschließend eine WhatsApp-Nachricht mit „Start” an diesen Kontakt und los geht’s!

Kontakt anlegen
Häufige Fragen

1. Wie bist zum Bloggen gekommen?

Meinen Blog zu beginnen, war keine ganz spontane Entscheidung. Mit dem Gedanken hatte ich nämlich bereits schon länger gespielt. Seit ich klein bin, habe ich gerne gebacken und später auch gekocht. Diese Leidenschaft habe ich sicherlich von meiner Oma mit auf den Weg bekommen, die eine Heldin der Küche für mich war. Auch meine Mom hat schon immer täglich tolle und frische Sachen gekocht und sogar mein Vater schwingt regelmäßig erfolgreich den Kochlöffel.

In jungen Jahren schon habe ich sämtliche Rezepte gesammelt, die mir in die Hände fielen, habe nachgekocht und mich an verschiedenen Backkreationen ausprobiert. Ich hatte einfach schon immer unglaublichen Spaß daran. Irgendwann entdeckte ich dann den ein oder anderen Blog für mich und war völlig begeistert. Oftmals ertappte ich mich bei dem Gedanken, selbst einen zu schreiben, da ich hier meine Leidenschaft mit dem Fotografieren verbinden könnte, ebenfalls etwas, das ich gerne tat. Anfang 2013 hat es mich erneut gepackt, ich wollte endlich meinen eigenen Blog haben. Dann habe ich einfach angefangen.

2. Was zeichnet deinen Blog aus?

Mein Blog Life is full of goodies spiegelt mich voll und ganz wider. Ich unterwerfe mich ungern einem Trend. Ich koche und backe nur, was ich selbst auch unbedingt essen will, egal ob das jeweilige Gericht jetzt gerade angesagt ist oder nicht. Genauso schreibe ich nur über Dinge, die mich interessieren oder bewegen. Das wird manchmal auch sehr persönlich. An meinem Schreibstil erkennt man mich glaube ich ganz gut wieder. Ich bin offen, direkt und erzähle gerne Anekdoten aus meinem Leben und über meine Familie.

3. Was fasziniert dich an Foodblogs?

Foodblogs finde ich deshalb so toll, weil man sich so unglaublich viele Anregungen holen kann. Ich habe schon immer gerne Rezepte angesehen, Kochbücher gewälzt und Zeitschriften danach duchstöbert. Bei Foodbloggern allerdings kommt immer auch noch eine persönliche Note hinzu, entweder man erfährt, wie es zum jeweiligen Rezept kam oder wie zum Beispiel die Umsetzung so lief. Man hat immer noch ein klein wenig mehr Info als bei einem Kochbuch. Jeder Blog hat eine eigene Handschrift. Ich denke die persönliche Note ist daher der ausschlaggebende Unterschied.

4. Welche Foodblogs verfolgst du besonders gerne?

Ich kenne mittlerweile so unglaublich viele Foodblogs, dass ich hier überhaupt keine Lieblinge benennen kann. Wirklich intensiv verfolge ich ehrlich gesagt auch keinen einzigen Blog, dazu fehlt mir leider grundsätzlich die Zeit. Aber einen oberflächlichen Überblick verschaffe ich mir über Social Media regelmäßig, man will ja auch wissen, was in der Bloggerwelt im Großen und Ganzen so passiert.

Apfelkompott

5. Wo findest du Inspiration für neue Beiträge?

Inspiriert zum Bloggen werde ich vom alltäglichen Leben und auch vom Reisen. Sofern man mit offenen Augen durch´s Leben geht, kann man sich seine Ideen und Inspirationen von überall herholen. Zudem war ich schon immer ein „kreatives Kind“, daher würden mir die Ideen wahrscheinlich die nächsten 100 Jahre nicht ausgehen. Und falls dies doch mal der Fall sein sollte, dann inspiriere ich mich einfach an den zig tausenden Rezepten, die ich die letzten 20 Jahre zuhause gehortet habe.

6. Welche Auswirkungen hat das Bloggen auf dein eigenes Koch- und Essverhalten?

Das Bloggen hat wenig Auswirkungen auf mein Essverhalten, da ich meistens sowieso nur blogge, was ich ohnehin gerade gekocht oder gebacken habe. Nur dass ich mittlerweile noch mehr Süßes in mich reinstopfe, als ich dies ohnehin schon immer gemacht habe. Gebacken wird seither phasenweise nämlich schon ein bisschen mehr.

7. Welches Küchenutensil ist absolut unentbehrlich für dich?

Meine Küchenmaschine würde ich auf keinen Fall mehr hergeben wollen. Ich weiß gar nicht, wie ich das früher „ohne“ alles gemacht habe… Mmmh, ging aber offensichtlich auch, war eben nur nicht so bequem.

Brombeerscones

8. Welche Zutaten dürfen nie in deinem Vorratsschrank fehlen?

Kaffee und Milch. Ohne einen Kaffee am Morgen fängt mein Tag meistens nicht so gut an. Ansonsten habe ich immer alle Basics zuhause wie Butter, Mehl, Zucker, Haferflocken, Eier…

9. Wo kaufst du am liebsten ein?

Es kommt darauf an, was ich kaufe. Obst und Gemüse kaufe ich am liebsten saisonal ein und damit auch gerne mal bei Gemüsehändlern oder Bauern vor Ort. „Frische“ Erdbeeren im Winter einzukaufen finde ich zum Beispiel ziemlich dämlich. Nicht nur, dass der Geschmack darunter leidet, auch die hierfür erforderlichen Transportwege sollten bedacht werden.

Ich versuche daher schon, mich auf regionales und saisonales zu konzentrieren. Meine Eier liefert immer unser „Eiermann“ im Dorf. Auch auf den Wochenmarkt zieht es mich bei Gelegenheit sehr gerne. Und nicht zu vergessen ist natürlich unser eigener Gemüsegarten, den wir hegen und pflegen. Da gibt es vor allem im Sommer immer Unmengen an Tomaten, Zucchini, Salaten, Gurken, wirklich frischen Erdbeeren, Chilischoten und und und. Alles andere kaufe ich wie üblich im Supermarkt ein.

10. Mit wem würdest du gerne einmal in der Küche stehen und warum?

Am liebsten würde ich in der Zeit zurückreisen, um mit meiner Oma zusammen in ihrem alten Haus in der Küche stehen zu können und Dampfnudeln mit ihr zu backen. Das wäre das Größte!!

27 BBQ-Rezepte für Natural Born Grillers
Kostenloses Rezeptheft:
27 BBQ-Rezepte für Natural Born Grillers
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.

Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben
Ihre E-Mail-Adresse
Du erhältst jetzt eine E-Mail mit dem Link zu Ihrem kostenlosen Download.

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen
Hier registrieren

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben