Köstliche Weihnacht überall

Weihnachtsessen aus aller Welt

Zum Anbeißen: ein typisch britischer Weihnachtspudding mit Nüssen, Trockenfrüchten und Gewürzen.

In Deutschland wird an Heiligabend gerne Kartoffelsalat, Karpfen oder die gefüllte Weihnachtsgans gegessen. Aber was essen eigentlich unsere europäischen Nachbarn? Und wie feiert man Weihnachten südlich des Äquators? Wir haben in ein paar fremde Küchen geschaut.

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

SÜSSE WEIHNACHT IN SCHWEDEN

Die Schweden tischen am 24. Dezember, dem Julafton, kräftig auf. Traditionell besteht das Weihnachtsessen aus einem großen Buffet, dem Julbord, mit verschiedenen Fleischgerichten und Fischspezialitäten. Ein besonderes Datum in der schwedischen Vorweihnachtszeit ist außerdem der 13. Dezember, an dem die Heilige Lucia gefeiert wird. Traditionell gibt es an diesem Tag und in der gesamten Weihnachtszeit die Lussekatter, ein süßes Hefegebäck mit Safran.

Weihnachten_Schweden_Lussekatter_Magazin

DIE 12 APOSTEL IN POLEN

In Polen heißt der Heilige Abend Wigilia und es werden traditionell 12 Gerichte gegessen, in Erinnerung an die 12 Apostel Jesu. Dabei kommt kein Fleisch auf den Tisch, sondern vorwiegend Fisch wie Karpfen oder Hering. Ein zusätzliches Gedeck am Esstisch erinnert an verstorbene Familienmitglieder und ist gleichzeitig ein Symbol der Gastfreundschaft – wer Hunger hat, ist herzlich eingeladen.

Weihnachten_Polen_Karpfen_Magazin

VERY BRITISH – DER CHRISTMAS PUDDING

Im Vereinigten Königreich wird am 25. Dezember, dem Weihnachtstag, kräftig geschlemmt. Dabei darf der traditionelle Christmas Pudding nicht fehlen. Mit einem deutschen Pudding hat er nur wenig zu tun: Das süße Dessert ist fest in der Konsistenz und besteht unter anderem aus Nüssen, Trockenfrüchten und Gewürzen. Der traditionelle Pudding wird schon Wochen vor Weihnachten gekocht, an einem kühlen Ort getrocknet und beim Servieren oft mit Brandy flambiert.

Weihnachten_Großbritannien_Christmas-Pudding_Magazin

IN DER UKRAINE FEIERT MAN IM JANUAR

Der Heilige Abend wird in der ukrainisch-orthodoxen Kirche nicht am 24. Dezember, sondern am 6. Januar gefeiert. Aber wie bei den Katholiken in Polen besteht ein traditionelles Weihnachtsessen auch in der Ukraine aus insgesamt 12 Gerichten. Im Zentrum steht dabei die Kutja, ein süßer Brei aus gekochtem Weizen, der oft mit Nüssen oder Rosinen zubereitet und vor Beginn des Essens gesegnet wird.

Weihnachten_Ukraine_Kutia_Magazin

DIE ITALIENER HABEN SCHWEIN

In Europas kulinarischer Schatzkammer Italien isst man an den Feiertagen Ende des Jahres noch ausgiebiger als sonst. Am 25. Dezember wird für Familie und Verwandte ordentlich aufgetischt. Auf dem Menü steht neben Tortelloni in brodo (Tortelloni in klarer Brühe) und dem Weihnachtskuchen Panettone auch eine ganz besondere Wurst, der Cotechino. Die weiche Wurst aus Schweinefleisch wird traditionell mit Linsen serviert und spielt auch in der Silvesternacht eine wichtige Rolle: Isst man ein Stückchen Cotechino mit Linsen vor Mitternacht, bringt das Glück und Reichtum fürs neue Jahr.

Weihnachten_Italien_Cotecchino_Magazin

FRITTIERTER FESTTAGSSCHMAUS IN KOLUMBIEN

In Kolumbien wird in der Adventszeit gefeiert und getanzt. Wer den ganzen Dezember durch die Hüften zu Salsa-Rhythmen geschwungen hat, muss sich am Heiligen Abend keine Gedanken um die Kalorien machen und kann beim traditionellen Weihnachtsessen, Buñuelos und Natilla, ordentlich zulangen. Hierbei handelt es sich um eine Kombi aus frittierten Teigbällchen mit Käse und einem speziellen Pudding mit Zimt und braunem Zucker.

Weihnachten_Kolumbien_-Buñuelos-&-Natilla_Magazin

ES IST ANGEGRILLT – SONNIGE WEIHNACHTEN IN SÜDAFRIKA

Südlich des Äquators muss man sich an den Weihnachtstagen keine Sorgen um Schnupfen oder kalte Füße machen. In Südafrika versammelt sich die Familie bei strahlendem Sonnenschein um den Grill und feiert die Geburt Jesu mit saftigen Steaks vom Rost. Barbecue heißt hier Braai und wird am Weihnachtstag mit anschließender Bescherung zelebriert.

Weihnachten_Südafrika_Braai_Magazin

Unser Tipp

GRILL-FANS AUFGEPASST!

Wer jetzt Hunger auf Gegrilltes bekommen hat, muss nicht bis zum Sommer warten. Auf dem praktischen Tischgrill klappt’s mit dem saftigen Steak auch bei Minusgraden im heimeligen Wohnzimmer. Für die typische Grill-Optik sorgt die gewellte Grillplatte. Ganz viel Aroma – ganz ohne Rauch!

Jetzt ansehen
15 Rezepte aus aller Welt
Kostenloses Rezeptheft:
15 Rezepte aus aller Welt
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen
Hier registrieren

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben