Letscho – das ungarische Original

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
30 Min.
Niveau
Leicht

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Zutaten für
  • 1 1/2 kg gelbe Spitzpaprika
  • 500 g Tomaten
  • 100 g geräucherter Speck
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Esslöffel Paprika edelsüß
  • 3 Esslöffel Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer

Du liebst Paprika und kaufst im Supermarkt immer dieses Dreierpack mit einer roten, einer gelben und einer grünen Paprika? Für dich als Paprika-Fan hat die ungarische Küche einiges zu bieten, wie zum Beispiel Letscho – ein Schmorgericht aus Paprika, Tomaten, Zwiebeln und Speck. Da die grünen Paprika aber zu bitter und die roten zu süß schmecken, verwenden die Ungarn für ihr Letscho (Lecsó) nur gelbe Spitzpaprika. Für ein Schmorgericht ist Letscho sehr schnell auf dem Tisch. Vielleicht lässt du das Dreierpack ja beim nächsten Einkauf liegen und greifst zur gelben Sorte?

Extra Tipp

Wenn du keine gelben Spitzpaprika findest, kannst du selbstverständlich auch zur üblichen Sorte in Gelb greifen.

1
Tomaten und Paprika waschen. Paprika halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden.
2
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Tomaten am Strunk mit einem Messer leicht einritzen und mit einer Schaumkelle ins kochende Wasser legen. Sofort wieder herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Tomaten schälen und grob hacken. Speck würfeln.
3
In einem großen Topf Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und Zwiebeln darin glasig braten. Speck hinzugeben und 5 Minuten mit anbraten. Tomaten, Paprika und Paprikapulver hinzufügen und ca. 20 Minuten schmoren lassen.
4
Letscho mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Servier Letscho mit Reis, Kartoffeln, Graupen oder Nudeln - Hauptsache, es schmeckt dir. Wenn du noch Würstchen in das Letscho schnippelst, kannst du die Beilagen auch weglassen.

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

15 gesunde Abendessen
Kostenloses Rezeptheft:
15 gesunde Abendessen
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben