Amerikaner mit Zuckerguss und Schokostreifen

Vorbereiten
10 Min.
Ruhen
15 Min.
Zubereiten
10 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Eine absolute Frechheit! Ich steh beim Bäcker und in der Auslage liegen Amerikaner – aber mit billigen Schokoplättchen. Wo sind die guten alten Schokostreifen hin, die so schön knacken beim Reinbeißen? Ganz klar wieder einmal ein Fall von: Das backt man besser Zuhause. Amerikaner gehen auch echt ratzfatz, kühlen schnell aus und dann kann man sie schön verzieren. Mit genau so viel Schokolade wie du es am liebsten magst. Übrigens eins der ersten Backrezepte, die meine Mama mit mir gebacken hat, und absolut für Kinder geeignet.

Das Rezept ist für 6 große Amerikaner, du kannst aber auch kleinere Häufchen für Mini-Amerikaner machen. Sie brauchen dann auch nur ca. 8 Minuten im heißen Backofen.

Extra Tipp

Gerade auf Kindergeburtstagen sind sie der Renner, wenn du sie statt mit Schokolade mit Smarties oder Streuseln dekorierst. Dann solltest du den Guss allerdings vor dem Verzieren nicht trocknen lassen, sondern direkt dekorieren.

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 200 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
2
Butter, Vanillezucker und Zucker geschmeidig rühren. Eier dazugeben und verrühren.
3
Mehl, Backpulver und Speisestärke vermischen. Abwechselnd mit der Milch unterrühren.
4
Teig in Häufchen auf dem Blech verteilen, dabei genügend Abstand zueinander lassen. Im heißen Ofen 10 Minuten backen.
5
Amerikaner vom Blech nehmen und mit der glatten Seite nach oben auskühlen lassen.
6
Für den Zuckerguss Puderzucker und Wasser verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Amerikaner mit Zuckerguss bestreichen und Guss trocknen lassen.
7
Amerikaner auf ein Backpapier legen. Schokolade schmelzen. Eine Kuchengabel in die flüssige Schokolade tauchen, Schokolade von der Gabel fließen lassen und über die Amerikaner ziehen, sodass schöne Streifen entstehen. Schokolade abkühlen lassen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben