Im Auflauf vereint: Kartoffelpüree, Spinat und Spiegelei

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
45 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Jeden Morgen vor der Schule habe ich meine Mama gefragt, was es später zu Essen gäbe. War die Antwort „Spinat!“ war mein Tag auf jeden Fall gerettet. Hinter dem kurzen Wörtchen steckt bei mir zu Hause ein wunderbar einfaches Gericht, das Mama immer ruckzuck fertig hatte und auf das ich mich auch mit 99 noch freuen werde wie ein Kleinkind: Spiegelei, gekochte Kartoffeln und Rahmspinat.

Einfach nachmachen kann ja jeder, dachte ich mir, und stapel deswegen alles in eine Auflaufform. Die Basis macht sahniger Rahmspinat mit Bacon, zugedeckt von einem feinen Kartoffelpüree. Und on-top dürfen natürlich die Spiegeleier nicht fehlen. Ein ganzes Gericht in nur einer Schaufel, da werden auch Erwachsene wieder zum Kind.

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 180 °C vorheizen.
2
Spinat auftauen lassen und ausdrücken. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
3
Kartoffeln schälen und würfeln. In einem Topf mit Salzwasser bedecken und zum Kochen bringen. 20 Minuten kochen.
4
Bacon in einer Pfanne auslassen und ca. 2 Minuten knusprig braten.
5
Zwiebeln in einer Pfanne mit Öl glasig andünsten. Spinat zugeben und 4 Minuten erhitzen. Sahne und Gewürze unterheben. Spinat in die Auflaufform geben. Mit Bacon belegen.
6
Kartoffeln abgießen. Milch, Butter, Salz und Pfeffer zugeben und zu Püree stampfen. Über dem Spinat verteilen und mit dem Rücken eines Esslöffels Kuhlen für die Eier in das Püree drücken.
7
Eier aufschlagen und einzeln in die Kuhlen gleiten lassen. Je nach gewünschtem Härtegrad der Eier 15-20 Minuten im heißen Ofen backen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben