Bananenkuchen mit Mascarpone-Vanille-Frosting

Vorbereiten
25 Min.
Zubereiten
60 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Definitiv eine Sünde wert – dieser Kuchen schmeckt nicht nur intensiv nach Banane, sondern ist dank der gelben Früchte wunderbar saftig. On Top – ein Mascarpone-Vanille-Frosting. Und schon schwelgst du Bissen für Bissen im süßen Kuchenglück.

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 160 °C vorheizen. Die Springform mit etwas Butter einfetten. In einer großen Schüssel Butter und Zucker mit einem Handmixer schaumig rühren. Danach Eier, Vanille-Extrakt und Kardamom hinzufügen.
2
Bananen schälen und in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel zu Brei zerdrücken. Mit dem Zitronensaft vermischen und anschließend unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.
3
Mehl mit Salz und Backpulver vermischen. Abwechselnd etwas Buttermilch sowie Mehl zur Bananen-Masse hinzufügen und zu einem glatten Teig vermischen.
4
Den Teig in die gefettete Springform füllen, für 60 Minuten backen und abkühlen lassen.
5
Währenddessen für das Mascarpone-Vanille-Frosting die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen. Butter, Mascarpone, Gewürznelke und Vanillemark mit einem Handmixer cremig rühren. Nach und nach den Puderzucker einrühren, bis das Frosting eine dickflüssige, geschmeidige Konsistenz bekommt.
6
Das Frosting auf dem Kuchen verteilen und mit einem Messer glatt streichen. Wenn du das Frosting fester haben möchtest, dann kannst du den Kuchen vor dem Bestreichen für 30 Minuten in das Gefrierfach stellen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben