Bayrisch Kraut mit Speck und Bratkartoffeln

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
40 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Deftig, würzig, gut – urtypische deutsche Hausmannskost wie von Oma. Wenn der Weißkohl mit dem salzigen Speck so vor sich hinschmort und seinen Duft verbreitet, wird einem richtig warm ums Herz. Knusprige Bratkartoffeln dazu und es heißt: An Guadn!

Zubereitungsschritte

1
Den Kohlkopf in vier Teile schneiden und den Strunk entfernen. Dann den Weißkohl in schmale Streifen schneiden und beiseite stellen. Speck und Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
2
In einem großen Topf das Schmalz erhitzen und den Speck darin kurz anbraten. Den Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen. Die Zwiebeln ebenfalls hinzugeben und kurz anschwitzen.
3
Nun die Kohlstreifen dazugeben und anschmoren. Häufig umrühren. Wenn der Kohl etwas weicher wird, die Brühe hinzugeben.
4
Den Apfel schälen, entkernen, in Würfel schneiden und ebenfalls hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Essig und Kümmel würzen. Hitze reduzieren und das Kraut 30 bis 40 Minuten schmoren.
5
In der Zwischenzeit die Bratkartoffeln zubereiten. Dazu die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Kartoffelwürfel 15 Minuten mit geschlossenem Deckel braten. Zwischendurch immer wieder wenden. Sobald die Kartoffeln weich sind, mit Salz , Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
6
Das fertige Kraut sollte weich sein, aber noch Biss haben. Falls der Sud zu flüssig ist, 2-3 Teelöffel Wasser mit der Speisestärke verrühren und unter das Kraut rühren. Mit den Bratkartoffeln anrichten und servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

Nach oben
springlane - aus Liebe zum Kochen

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben