Unsere Lieblinge im Februar: 10 Rezepte, die süchtig machen

© von oben links im Uhrzeigersinn: Indra Kaldewey | Photolixieous, Isabelle Koelling | Applewood House, taschinski, Miriam Keller | Kochkarussell

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Was braucht man zum glücklich sein? Ein richtig gutes Wohlfühlessen und etwas zum Naschen. Aber immer das ewige Einerlei? Muss nicht sein! Denn es geht auch kreativer – so haben wir es diesen Monat wieder voller Staunen auf Foodblogs und Instagram entdeckt.

Unsere Top 10 ist vollgespickt mit ausgefallenen Backkreationen und herzhaftem Soulfood vom Allerallerfeinsten. Los geht’s mit einem bunten Appetizer, der schon optisch Freude macht.

Fruchtig-frischer Wintersalat (Wo geht’s zum Gemüseregal)

Ja, knackig trifft es bei Franzis Salat wohl am besten. Saftig-frisch macht er schon beim Anblick Lust, die Gabel zu zücken. Der farbenfrohe Mix hat mit langweiligem, gemischtem Salat aber auch geschmacklich nichts am Hut. Denn hier kommen Grünkohl, Rübenstiel, Kumquats, Löwenzahn und Ringelrübe ganz groß raus. Zum Rezept

Fruchtiger Wintersalat © Wo geht's zum Gemüseregal

Fruchtig-frischer Wintersalat © Franzi Schädel | Wo geht’s zum Gemüseregal

Braune-Butter-Eis mit Blutorangengel und Baba au rhum (Die Seelenschmeichelei)

Wenn du dir zum Dessert mal so richtig etwas gönnen möchtest, dann solltest du dir Cornelias Rezept ganz genau anschauen. Jede Komponente ein kleines Träumchen für sich. Das Eis verführt mit feiner nussiger Note dank brauner Butter. Als Kontrast dazu gibt es süß-saures und roséfarbenes Gel aus Blutorangen. Und dann sind da noch die Babas au rhum – kleines Hefeteiggebäck, das ein Bad in Rum-Zucker-Sirup nimmt. Zum Rezept

Braune-Butter-Eis © Die Seelenschmeichelei

Braune-Butter-Eis mit Blutorangengel © Cornelia Wagner | Die Seelenschmeichelei

Brookie (Photolixieous)

Hier machen zwei gemeinsame Sache. Und zwar gleich zweimal. Zum einen steckt Indra von Photolixieous mit Marc von Bake to the roots unter einer Decke und hat zu seinem Cookie Friday einen Cookie der besonderen Art gezaubert. Nämlich einen Brookie – Brownie trifft Cookie. Jetzt mal ehrlich, geht es besser? Schokoladig, saftig, knusprig… Zum Rezept

Brookie © Photolixieous

Brookie © Indra Kaldewey | Photolixieous

Champignon-Kurkuma-Joghurt-Süppchen (Tinas Tausendschön)

Ganz schön hübsch, dieses Süppchen! Und dann steckt es auch noch voller Geschmack. Kurkuma sorgt nämlich nicht nur für die ausgefallene Suppenfarbe, sondern auch für würzig-herbes Aroma. Das passt wunderbar zu Knoblauch, Schalotten und ganz vielen Champignons. Extra cremig wird’s dank Naturjoghurt. Zum Rezept

Champignon-Kurkuma-Süppchen © Tinas Tausendschön

Champignon-Kurkuma-Joghurt-Süppchen © Christina Bumann | Tinas Tausendschön

Summer Rolls mit schneller Erdnusssauce (Kochkarussell)

Mit einer Farbexplosion geht’s gleich weiter. Diesmal in Form von knackigem Gemüse, das es sich in Reispapier gemütlich macht. Die Röllchen kannst du ganz nach deinem Gusto mit einem bunten Gemüseallerlei füllen. Zum Dippen gibt’s eine Erdnusssauce aus gerade mal vier Zutaten, die in Nullkommanix zubereitet ist. Zum Rezept

Summer Rolls mit schneller Erdnussauce © Kochkarussell

Summer Rolls mit schneller Erdnusssauce © Miriam Keller | Kochkarussell

Greenies statt Brownies (Applewood House)

Wenn du dachtest, der Brookie hätte deine Brownie-Welt auf den Kopf gestellt, dann wirbeln Isabelles Greenies dein Brownie-Universum garantiert ein weiteres Mal durcheinander. Statt dunkler Schokolade, findet weiße ihren Weg in den Teig. Aber: grün (!) werden sie erst durch die Zugabe von Matcha-Tee. Der kommt außerdem noch in den Zuckerguss. Zum Rezept

Matcha-Greenies © Applewood House

Greenies statt Brownies © Isabelle Koelling | Applewood House

Gebackener Sellerie mit Mirin-Huhn (Dinner um Acht)

Claudias Köstlichkeit ist kein schnelles Mittagessen, und das ist auch gut so. Hier darf der Sellerie andächtig im Ofen schmoren, bis er anschließend zu einem cremigen Püree verarbeitet wird. Und an das Huhn kommt zum Marinieren nur feinster Mirin, der süße, japanische Reiswein. Hier noch etwas Hoisin- und Tamari-Sauce, dann noch Ahornsiurp und das war’s auch schon. Fertig ist die Leckerei. Zum Rezept

Gebackener Sellerie mit Mirin-Huhn © Dinner um Acht

Gebackener Sellerie mit Mirin-Huhn © Claudia Zaltenbach | Dinner um Acht

Die schönsten Rezepte von Freunden & Followern

Du hast eines unserer Rezepte nachgekocht? Dann zeig uns doch dein Werk direkt bei Instagram. Markiere dein Bild dazu einfach mit diesem Hashtag und schon schlagen unsere Springlane-Herzen höher. Außerdem hast du so die Chance, bei Instagram von uns gerepostet oder im Magazin in unseren Top 10 des Monats gefeatured zu werden.

Springlane Hashtag - mit Liebe gemacht

Im Februar konnten wir uns nur schwer zwischen all den süßen und herzhaften Leckereien entscheiden. Das sind unsere beiden Instagram-Lieblinge:

Vanille-Crêpes-Törtchen im Fingerfood-Format (all_hunky_dory)

Happy Valentino 💕… Der Valentinstag ist eine wundervolle Gelegenheit Euch das Geheimnis dieser kleinen und feinen Törtchen zu verraten. Die wichtigste Zutat ist nämlich LIEBE #mit💛gemacht. Es sind #crêpe im Fingerfoodformt. Das Originalrezept stammt aus dem großartigen Springlane Magazin. Aus der Vanille-Crêpes-Torte mit Beeren habe ich eine kleine Schwester kreiert, meine Vanille-Crêpes-Törtchen. Hier die Zutaten aus dem Originalrezept von @springlane.de: Zutaten Crêpe: 4 große Eier 360 ml Milch 240 ml Wasser 100 g Mehl 6 Esslöffel geschmolzene Butter 5 Esslöffel Zucker 2 Teelöffel Vanille-Extrakt Butter für die Pfanne frische Beeren zum Garnieren Für die Vanillecreme: 720 ml Milch 240 ml Sahne 200 g Zucker 1 Prise(n) Salz 10 Eigelb (von Eiern in Größe L) 6 Esslöffel Speisestärke 8 Esslöffel kalte Butter, gewürfelt 3 Teelöffel Vanille-Extrakt Ich habe unter die Creme noch eingekochte und angedickte Heidelbeeren gegeben, deshalb hat meine Crème diesen Hauch von lila. Und wie habe ich die Form hinbekommen? Ganz einfach, ich habe die #crêpe nach Rezept in der Pfanne gebacken und dann mit der Lochtülle kleine Kreise ausgestanzt. Fertig sind diese kleinen traumhaften Törtchen. Viel Spaß beim Nachmachen. #springlane #allhunkydory #düsseldorf #backen #pfannkuchen #heidelbeeren #lecker #f52grams @f52grams #thefeedfeed #thefeedfeed #onmytable #nachtisch #delicious #breakfast #pfannkuchen #crêpe #torte #valentinstag #valentine

A post shared by Nora Lange 🍴all Hunky Dory (@all_hunky_dory) on

Das Rezept zum Nachlesen

Eine äußerst perfekte Pistazien-Kirsch-Torte ohne Backen (mines_cakes_and_sweets)

Das Rezept zum Nachlesen

Letzten Monat haben wir diese Köstlichkeiten entdeckt
15 heiße Suppen für kalte Tage
Kostenloses Rezeptheft:
15 heiße Suppen für kalte Tage
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben