Brownies mit Espressomousse

Vorbereiten
20 Min.
Zubereiten
90 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Ich trinke zwar keinen Kaffee, aber wenn der Geschmack auf irgendeine Weise mit einem Gebäck verbunden wird, dann bin ich Feuer und Flamme. Die Espressomousse gibt diesen fudgy Brownies einen wunderbar cremiges Häubchen. So habe auch ich als eingefleischte Teetrinkerin einen leckeren Anlass zur Kaffeepause.

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 230 °C vorheizen. Backform einfetten.
2
Für die Brownies Schokolade in Stücke brechen und mit Butter schmelzen. Abkühlen lassen und Eier untermengen.
3
Mehl, Natron, Backkakao und Backpulver in einer zweiten Schüssel verrühren und unter die Schoko-Ei-Masse mischen. Teig in die Backform füllen. Im heißen Ofen 19-22 Minuten backen. Auskühlen lassen.
4
Für die Mousse Gelatine in 1 EL kaltem Wasser 5 Minuten einweichen. 1/3 der Sahne mit Espressopulver und Gelatine erhitzen, aber nicht kochen. 2/3 der Schokolade in kleine Stücke brechen und mit heißer Sahne übergießen. 3 Minuten warten und dann verrühren, bis sich alles verbunden hat.
5
Restliche Sahne steif schlagen. Schokosahne unterheben. Masse auf den Brownies verteilen. 1 Stunde kalt stellen. Restliche Schokolade schmelzen und ausgekühlte Brownies damit verzieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Wenn du kein Instantespressopulver kaufen willst, kannst du auch normales Espressopulver verwenden. Koche dazu einen Espresso oder löse 1 EL Espressopulver in 3 EL heißem Wasser. Sieb das Pulver nach 3 Minuten wieder aus. Den Espresso kannst du mit der Schokolade zusammen unterheben.

Nach oben
Nach oben