Wie aus der Schweiz – Bruchschokolade mit Pistazien und Goji Beeren

Zubereiten
85 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Im Winter durch eine Schweizer Stadt zu schlendern, hat schon was Schönes – die kleinen Gassen mit alten Fachwerkhäusern, der Duft von Kamin … und dann sind da diese vielen kleinen Schaufenster, in denen riesengroße Schokoladentafeln auf dich warten. Es gibt sie in den verschiedensten Varianten: mit Nüssen, Beeren, Cornflakes, Karamell, Salz, Brezeln, Marshmallows – was das Herz begehrt. Mit diesem einfachen Rezept kannst du die bezaubernde Bruchschokolade ganz einfach zuhause nachmachen. In Stücke brechen, in Klarsichtfolie verpacken und schwups ist ein ideales Gastgeschenk gezaubert.

Zubereitungsschritte

1
Zartbitterschokolade klein hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Backblech mit Backpapier auslegen. Goji Beeren und Rosinen fein hacken.
2
Weiße Schokolade klein hacken und ebenfalls über einem Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen.
3
Zartbitterschokolade langsam auf das Backpapier geben und mit einem Spachtel verstreichen. Je nach Geschmack sollte die Schokolade dann eine Dicke von 0,5-1,5 cm haben.
4
Weiße Schokolade in einen Spritzbeutel geben und linienartig über die dunkle Schokolade geben. Ein Holzstäbchen durch die weiße Schokolade ziehen, sodass ein schönes Muster entsteht.
5
Pistazien, Beeren, Rosinen und etwas Meersalz über die Schokolade streuen. Ca. 1 Stunde aushärten lassen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben