Buchweizenbratlinge mit Paprika-Dip

Buchweizenbratlinge mit Paprikadip auf Teller serviert und angebissen
Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Ich liebe Bratlinge! Ihr auch? Aber Buchweizenbratlinge gab es bei mir bisher noch nie, was jammerschade ist! Denn mit Buchweizen werden sie knusprig UND saftig zugleich. Und so mögen wir unsere Bratlinge, Fritter, Gemüsefrikadellen – oder wie auch immer sie bei dir heißen – doch am allerliebsten! Und weißt du was das Beste ist? Die Buchweizenbratlinge liegen ganz easy innerhalb weniger Minuten auf deinem Teller: Einfach gekochten Buchweizen mit geraspelter Zucchini, Möhre und Zwiebel vermischen, etwas Speisestärke dazu und schon geht’s ab in die Pfanne. Danach noch kurz in gepufftem Amaranth wälzen, einen schnellen Paprika-Dip dazu – voilà! Fertig sind deine glutenfreien und veganen Buchweizenbratlinge.

Extra Tipp

Die knusprigen Freunde sind sowohl warm als auch kalt ein Genuss! Also mach doch gleich die doppelte Menge und pack dir welche für den nächsten Tag ein.

 

Zubereitungsschritte

1
Für die Bratlinge Buchweizen in einem großen Topf mit Salzwasser aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
2
Zwiebel schälen, Petersilie waschen und beides fein hacken. Zucchini und Möhre waschen und fein raspeln, mit etwas Salz bestreuen und das überschüssige Wasser ausdrücken.
3
Buchweizen abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und in einer großen Schüssel mit Gemüse und Petersilie vermischen. Speisestärke hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu Bratlingen formen.
4
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge darin von beiden Seiten knusprig braten.
5
Für den Paprika-Dip alle Zutaten in einen Foodprozessor oder Zerkleinerer geben und zu einem homogenen Dip pürieren.
6
Buchweizenbratlinge mit Paprika-Dip servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Buchweizenbratlinge mit Paprikadip auf Teller serviert und angebissen
Nach oben
Nach oben