Vorbereiten
60 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Zutaten für
Für das Bulgogi
  • 1 kleine Baguettes
  • 2 Teelöffel Senfpulver
  • 50 ml Japanischer Reisessig (Su)
  • 150 ml Reiswein
  • 20 g frischer Ingwer
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 3 Esslöffel Sesam
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 g brauner Zucker
  • 3/4 Nashi Birne
  • 400 g Rinderhüfte
  • 1/4 Salatgurke
  • 4 Salatherzen-Blätter
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Limette
  • Austernsauce (optional)
  • schwarzer Sesam (optional)
Für den Kimchi
  • 1 kleiner Chinakohl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Esslöffel Chiliflocken
  • 10 g Ingwer
  • 3 Esslöffel Fischsauce
  • 3 Teelöffel Zucker
  • 10 ml Sesamöl
Für die Mayonnaise
  • 1 Ei
  • 70 ml Rapssöl
  • 30 ml Sesamöl
  • 20 ml Sojasauce
  • 1 Teelöffel Siracha
  • 1 Zwiebel
  • 1 Teelöffel brauner Zucker
  • 10 ml Reisessig

Wenn du, so wie ich, absoluter Fan der koreanischen Küche bist, ist dir der Name „Bulgogi“ bestimmt ein Begriff. Hauchdünn geschnittene Rinderhüfte, eingelegt in einem unglaublich duftend aromatischen Sud aus Chili, Knoblauch, Ingwer, Zitronengras, Sesam, Sojasauce, Reiswein und Reisessig. Hach, schon die Beschreibung lässt so manch einem Fan des gepflegten Fleischgenusses das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Jetzt stell dir einfach mal vor dieses zarte, gegrillte Fleisch trifft auf pikanten koreanischen Kohlsalat (Kimchi) und kommt zusammen mit frischer Gurke und Salat in ein frisch gebackenes Baguette, das mit selbstgemachter asiatischer Mayonnaise bestrichen ist. Bäm! Das klingt schon auf Papier wie nicht von dieser Welt. „Geschmacksexplosion“ trifft es nicht ganz … eher pures Geschmacks-TNT. Der positive Aroma-Supergau … oder so ähnlich.

Du kannst, wie immer in den „Auf die Faust“ Rezepten, alle Zutaten hervorragend ein paar Tage im Voraus zubereiten. Der Kimchi hält sich in einem Weckglas Monate. Dein Bulgogi-Fleisch kann auch 2 Nächte chillen und die Baguettes kannst du entweder beim Bäcker kaufen, oder dir authentische Baguettes selber backen. So bleibt dir am Tag selbst nur noch die schnelle Mayo und ggf. das Aufbacken der Baguettes.

Das Bulgogi Sandwich vereint Aromen, die Menschen in einen Zustand kollektiven Schweigen versetzt. Höchstens ein „Hmmmm“ oder „Oahhh“ ist leise aus vollen Mündern zu erhaschen. Kleiner Tipp zum Schluss: Hab immer ein paar Sandwichs in petto, denn deine Familie und Freunde werden ihren unschuldigsten Hundeblick vorm Spiegel üben, um dich zu überreden, noch ne Ladung Baguettes zu belegen.

Wenn deine selbstgemachten Baguettes aus dem Fingerfood-Buffet herausstechen sollen, nimm kurz bevor du die Jungs in den Ofen schiebst eine Schere und schneide sie oben ein paar Mal hintereinander ein. So bekommen sie eine unverwechselbar coole Drachenoptik. Und da der Drache in Asien und somit auch Korea ein bekanntes Fabelwesen ist, passt dit Janze ouch zum Thema, wa?!

Extra Tipp

Der Name Bulgogi ist diesem Gericht eigentlich nicht angemessen. Übersetzt bedeutet es soviel, wie „Feuerfleisch“ oder „Grillfleisch“.

1
Am Tag vorher Chinakohl halbieren, Strunk herausnehmen und Kohl in dicke Streifen schneiden. Zusammen mit den übrigen Zutaten in einer Schüssel verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
2
Rinderhüfte für 90 Minuten in den Gefrierschrank geben.
3
Zitronengras, Ingwer und Knoblauch fein schneiden. Birne schälen und vierteln, entkernen und mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken.
4
Fleisch in hauchdünne Scheiben schneiden, mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel verrühren. Limette vierteln und Saft in die Schüssel drücken. Abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
5
Am Tag der Zubereitung Ei trennen. Eigelb mit ein paar Tropfen Reisessig in eine kleine Schüssel geben und mit einem Pürierstab mixen. In einem dünnen Strahl stetig Raps- und Sesamöl einfügen, bis eine feste Bindung entsteht. Zwiebel schälen, fein hacken und mit den restlichen Zutaten unter die Mayonnaise rühren.
6
Schüssel mit dem Fleisch in eine Sieb geben und Flüssigkeit ablaufen lassen. Pfanne auf starker Hitze vorheizen und Fleisch darin ca. 4 Minuten scharf anbraten.
7
Baguette zu 2/3 aufschneiden und innen mit Mayonnaise bestreichen. Salat waschen, Gurken in Scheiben schneiden und zusammen mit Kimchi und Bulgogi darauf legen. Nach Bedarf mit schwarzem Sesam und einem Schuss Austernsauce toppen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Streetfood Deluxe
Kostenloses Rezeptheft:
Streetfood Deluxe
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen
Hier registrieren

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben