Benedikt Burger

Vorbereiten
120 Min.
Zubereiten
40 Min.
Niveau
Mittel

Beschreibung

Zubereitungsschritte

1
Für die Brötchen: Die Hefe zerbröseln, mit dem Mehl vermischen und mit den restlichen Zutaten sowie 100 ml Wasser in der Küchenmaschine verkneten, dann ca. 1 Stunde gehen lassen.
2
Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen, vorsichtig flach drücken und unter Folie weitere 30 Minuten gehen lassen.
3
Währenddessen ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
4
Die Brötchen auf das Backblech setzen und im heißen Ofen ca. 15-20 Minuten backen.
5
Etwas Butter im Topf schmelzen lassen, die noch heißen Brötchen damit bestreichen und abkühlen lassen.
6
Für die Sauce Hollandaise: Das Ei mit Essig, Weißwein und 1 EL Wasser über dem Wasserbad schaumig schlagen.
7
Die warme Butter in einem dünnen Strahl unter ständigem Schlagen einrühren, sodass eine homogene Masse entsteht. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
8
Für den Burger-Belag: Die Eier in Butterschmalz zu Spiegeleiern braten. Den Speck kross ausbraten.
9
Das Kalbshackfleisch mit 1/2 TL Salz und 1/4 TL Pfeffer locker vermischen und zu vier gleich großen Pattys (ca. 1,5 cm dick) formen, in die Mitte eine Mulde drücken und 1 Stunde kalt stellen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne erhitzen, die Pattys darin von beiden Seiten scharf anbraten und im heißen Ofen ca. 8 Minuten fertig garen.
10
Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Die Schalottenwürfel in 1 EL Butterschmalz glasig dünsten, den Spinat zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, kurz mitdünsten und anschließend leicht ausdrücken.
11
Stapeln: Die Brötchen halbieren, die Innenseiten leicht toasten und auf den Unterseiten den Spinat verteilen. Die Pattys auflegen, Kochschinken und Speck daraufgeben, mit 1 guten EL Hollandaise überziehen und zum Schluss die Spiegeleier daraufsetzen; die Deckel nur anlegen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Burger braten für Fortgeschrittene

The Art of Burger – das sind 176 Seiten randvoll mit frischen Burger-Ideen. Sie wollen endlich wissen, was in Ihrem Burger steckt? Da hilft nur Selbermachen! Dieses Buch macht sich auf die Suche nach dem perfekten Burger, und... es wird fündig! Frisch, kreativ und auch abseits der plattgetrampelten Klassiker-Pfade wartet diese Burger-Bibel mit überraschenden Ideen auf.

Jetzt ansehen
Nach oben
Nach oben