Butterzartes Spritzgebäck: Das Grundrezept

Spritzgebäck: das einfache Grundrezept
Vorbereiten
40 Min.
Zubereiten
12 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Knusprig, kross und butterzart – ein richtig gutes Spritzgebäck zu finden, ist nicht leicht. Und das, obwohl der Traditionsklassiker so einfach zu backen ist. Zucker, Mehl und Zimt verrühren und zwischendurch einmal probieren. Aber das echte Geheimnis eines richtig guten Spritzgebäcks ist …Kneten. So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Damit dein Spritzgebäck in Zukunft besser ist, als alles, was es im Laden zu kaufen gibt, habe ich hier das Grundrezept für dich. Inklusive Tipps und Tricks schaffst du es spielend leicht zu Plätzchen, von denen niemand die Hände lassen kann.

Zubereitungsschritte

1
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und 20 Minuten kalt stellen.
2
Backofen auf 170 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
3
Teig in einen Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle füllen und S-förmig auf das Backblech spritzen. Du kannst auch Herzen oder Kringel spritzen. Im heißen Ofen 10-12 Minuten backen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Spritzgebäck: das einfache Grundrezept

Extra Tipp

Das der Teig sehr fest ist, ersparst du dir viel Arbeit, wenn du dein Spritzgebäck durch einen Fleischwolf schickst. Die meisten kommen direkt mit Aufsätzen für Spritzgebäck. Wenn du selbst keinen hast, frag in deinem Bekanntenkreis, es gibt sicher jemanden, der dir aushelfen kann.

Unser Tipp

Deine neue beste Freundin

Mit der Küchenmaschine Frida von Springlane Kitchen zauberst du jeden Tag süße Brötchen. Von Rühren, Kneten bis Schlagen – dank 4,5-Liter-Edelstahlschüssel und 1000 Watt starkem Motor wird jede Herausforderung zur Leichtigkeit.

Jetzt ansehen

Nach oben
Nach oben