Cashewmus

Cashewmus selber machen
Vorbereiten
5 Min.
Ruhen
5 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Nussmus ist einfach ein echter Alleskönner und vor allem in der veganen Küche nicht mehr wegzudenken. Was mir persönlich besonders gut daran gefällt? Dass ich mir aus so gut wie jeder Nuss eine leckere Creme zaubern kann. Als ausgesprochen vielseitig hat sich dabei Cashewmus in meiner alltäglichen Kochroutine erwiesen. Es schmeckt pur, auf einer schönen Scheibe Brot, in süßen Desserts oder sogar zu herzhaften Gerichten wie Currys oder veganen Mac and Cheese. Super gesund ist es auch – Volltreffer! Cashews enthalten nämlich nicht nur wertvolles pflanzliches Protein und gesunde Fette, sondern auch wichtige Mineralien wie Magnesium, EisenKalium und B-Vitamine. Und jetzt kommt das Beste: Alles, was du für Cashewmus benötigst, sind Cashewkerne und einen leistungsstarken Mixer.

Extra Tipp

Luftdicht verschlossen hält sich dein Cashewmus bis zu 4 Wochen im Kühlschrank. Eine Portion entspricht ca. 25 g.

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2
Cashewkerne auf ein Backblech geben und 10-15 Minuten im Ofen rösten. Auskühlen lassen.
3
Cashewkerne in einen Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe mahlen bis eine feste, cremige Konsistenz entsteht.
4
Ist das Cashewmus zu dick, etwas Öl hinzugeben.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Cashewmus selber machen

Unser Tipp

Volle Mixpower voraus!

Ob grüne Smoothies, frisches Pesto oder cremiges Nussmus – Multitalent Hanno zerkleinert dank innovativem 6-Klingen-System selbst härtere Zutaten zuverlässig und faserfrei. Mit stolzen 2,7 PS hat Hanno besonders viel Power und sorgt mit einer Leistung von 2000 Watt für gleichmäßige und cremige Mixergebnisse.

Jetzt ansehen

Nach oben
Nach oben