Anzeige
In Kooperation mit Bulmers

Cider-Veggie-Burger mit Apfel-Chutney

Vorbereiten
60 Min.
Ruhen
180 Min.
Zubereiten
120 Min.
Niveau
Mittel

Zutaten für

Für die Fladenbrot-Buns
  • 360 g Mehl (Typ 550)
  • 10 g Frischhefe
  • 50 ml Milch (handwarm)
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 210 ml Wasser
  • 1/2 Teelöffel Zucker
  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel kalte Milch
  • 2 Teelöffel Schwarzkümmel
Für die eingelegten Zwiebeln
  • 2 rote Zwiebeln
  • 200 ml Bulmers Original Cider
  • 2 Esslöffel Rotweinessig
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Salz
Für das Apfel-Tomaten-Chutney
  • 1 Zwiebel
  • 3 kleine rote Äpfel
  • 240 g Cherrytomaten
  • 3 Esslöffel brauner Zucker
  • 3 Esslöffel Weißweinessig
  • 1/2 Zimtstange
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/4 Teelöffel Chiliflocken
  • 300 ml Bulmers Original Cider
  • 50 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
Für die Chili-Mayo
  • 8 Esslöffel Mayonnaise
  • 1/2 Teelöffel Paprikapulver
  • 1/4 Teelöffel Chilipulver
  • 1/2 rote Chilischote
Für die Veggie-Patties
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 3 Esslöffel Leinsamen
  • 480 g schwarze Bohnen
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1/2 Teelöffel Cayenne
  • Salz, Pfeffer
  • 60 g zarte Haferflocken
  • 4 Esslöffel Sonnenblumenöl
Zum Belegen
  • 200 g Feta
  • Kopfsalat
Besonderes Zubehör
  • Food Processor
  • Grill
  • Grillplatte

Stehen deine BBQ-Buddies schon parat? Dann wird es höchste Zeit für saftige Burger vom Grill. Das Beste daran: Wenn alle Komponenten schon vorbereitet sind, kann sich jeder seine Stapelware selbst zusammenbauen. Für ordentlich Abwechslung zwischen den fluffigen Buns sorgen diesmal vegetarische Patties. Außerdem hat sich neben cremiger Chili-Mayo auch fruchtig-herzhaftes Apfel-Tomaten-Chutney einen Platz auf diesem Veggie-Burger der Extraklasse gesichert.

Also, ran an den Rost: Stapeln, futtern, anstoßen – mit einem großen Glas eisgekühltem Bulmers Cider versteht sich!

1
Für die Buns Hefe mit handwarmer Milch und Zucker verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. An einem warmen Ort 15 Minuten ruhen lassen.
2
Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben und mittig eine Mulde formen. Hefemischung in die Mulde geben und alles mit den Knethaken einer Küchenmaschine durchkneten. Wasser dazugeben und 5-10 Minuten kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Teig zu einer Kugel formen, in eine Rührschüssel legen, mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
3
Backblech mit Backpapier auslegen. Teig mit bemehlten Händen zu einer Rolle formen und in 4 gleichgroße Stücke teilen. Teigstücke zu Kugeln formen und auf das Backblech setzen. Weitere 30 Minuten gehen lassen.
4
Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ei mit Milch verquirlen. Buns gleichmäßig mit der Ei-Milch-Glasur einpinseln und mit Schwarzkümmel bestreuen. Im heißen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.
5
Für die eingelegten Zwiebeln Cider, Rotweinessig, Zucker und Salz verrühren. Zwiebeln schälen, in dünne Ringe schneiden und mindestens 3 Stunden in der Cider-Essig-Mischung ziehen lassen.
6
Für das Chutney Zwiebel und Äpfel schälen. Äpfel und Tomaten entkernen. Alles in feine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Äpfel, Zimtstange und Lorbeerblatt dazugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze mit anschwitzen. Braunen Zucker dazugeben und unter Rühren 2-3 Minuten karamellisieren. Mit Essig und etwas Cider ablöschen.
7
Die Hälfte der Tomaten zum Chutney geben. Alles bei geringer Hitze ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen, dabei immer wieder rühren und etwas Cider nach und nach dazugießen. Getrocknete Tomaten würfeln und zusammen mit restlichen Tomaten unterrühren. Chutney von der Hitze nehmen und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
8
Für die Chili-Mayo Chilischote entkernen und sehr fein würfeln. Mit Mayonnaise, Paprika- und Chilipulver glattrühren.
9
Für die Patties Zwiebel und Knoblauch schälen. In einem Food Processor zerkleinern. Sonnenblumenkerne, Leinsamen und die Hälfte der Haferflocken dazugeben und mit durchmixen. Bohnen abgießen, zusammen mit Tomatenmark und restlichen Gewürzen dazugeben und alles zu einer cremigen Masse verarbeiten. Restliche Haferflocken unterrühren. Die Masse sollte fest, formbar und kaum klebrig sein (gegebenenfalls ein paar Haferflocken mehr unterrühren). Masse in Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 30 Minuten kaltstellen.
10
Grill und Grillplatte vorheizen. Pattymasse vierteln, zu Kugeln rollen und zu 3 cm dicken Patties formen. Von beiden Seiten mit etwas Öl einpinseln und auf den Grillrost legen. Bei direkter Hitze von jeder Seite 2-3 Minuten grillen. In der indirekten Zone des Grills 2 Minuten ziehen lassen.
11
Feta vierteln und in kleinen Häufchen mit etwas Abstand auf die Grillplatte bröseln. Bei niedriger, indirekter Hitze schmelzen lassen.
12
Buns halbieren und mit der Schnittfläche nach unten kurz auf dem Grill erwärmen. Schnittflächen der Buns mit Chili-Mayo bestreichen. Untere Hälften mit Salat und eingelegten Zwiebeln belegen. Patties auf die Zwiebeln setzen, Feta und Chutney darauf verteilen und mit oberer Bunhälfte toppen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Am entspanntesten wird dein BBQ, wenn du Buns, Zwiebeln, Chutney und die Patty-Masse schon am Vortag vorbereitest. Dann musst du nur noch kurz die Mayo anrühren, die Patties grillen und alles stapeln. Den Bulmers Original Cider für das Rezept findest du ganz easy hier.

Magst du deinen Burger lieber klassisch?

Kein Problem. Dann bau dir einfach einen saftigen "Cider-Beef-Burger":

Dazu grillst du deine Patties aus frischem Rinderhack bei direkter Hitze von beiden Seiten 2-3 Minuten scharf an und lässt sie in der indirekten Zone nachziehen, bis die eine Kerntemperatur von 54 °C (medium rare) bis 57 °C (medium) erreicht haben. Dann sind sie stapelbereit.

Cider-Beef-Burger

Cider-Beef-Burger mit klassischem Rindfleisch-Patty

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

15 gesunde Abendessen
Kostenloses Rezeptheft:
15 gesunde Abendessen
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben
springlane - aus Liebe zum Kochen

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben