Curry mit Kichererbsen, Spinat und Joghurt

Niveau
Leicht

Beschreibung

Kichererbsen, zartes Gemüse und ein paar feine Gewürze – mehr braucht ein Curry nicht um richtig lecker zu werden. Probier es gleich aus!

Zubereitungsschritte

1
Die Zwiebel schälen. 1/4 fein würfeln, die anderen 3/4 grob hacken. Den Ingwer schälen und fein hacken oder reiben. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilischote mit einem spitzen Messer einige Male einstechen, damit sich das Aroma entfalten kann.
2
1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die grob gehackte Zwiebel hinzugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Knoblauch hinzufügen und 1-2 Minuten mit andünsten. Currypulver und Ingwer hinzugeben und weitere 1-2 Minuten anbraten.
3
Die Tomaten halbieren, die Kerne entfernen und den übrigen Teil in mundgerechte Stücke schneiden. Zusammen mit den Kichererbsen und der Chilischote in die Pfanne geben. 200 ml Gemüsefond und 100 ml Wasser angießen, 1/2 TL Salz und etwas Pfeffer hinzufügen. Bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.
4
In einer zweiten Pfanne 1 TL Öl erhitzen. Die fein gehackte Zwiebel hinzufügen und 5 Minuten anschwitzen. Reis hinzufügen, umrühren und mit 300 ml Wasser und dem restlichen Gemüsefond auffüllen. Die Zimtstange und das Lorbeerblatt hinzufügen. Bei niedriger Hitze und geschlossenem Deckel 10 Minuten kochen lassen, anschließend den Reis bei niedriger Temperatur weitere 10 Minuten simmern lassen.
5
Den Koriander fein hacken und mit dem Joghurt vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6
Sobald das Curry fertig gekocht ist, Lorbeerblatt und Zimtstange herausnehmen, die Herdplatte ausschalten und den Spinat unterheben. Zusammen mit dem Reis servieren und mit einem Klecks Joghurt garnieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Der passende Wein zum Rezept

Chenin Blanc Weine sind mild und fruchtig. Genau das richtige für ein orientalisches Gericht. Der Wein bringt genügend Substanz mit, um die Gewürze und Kichererbsen zu begleiten, hält sich aber dezent zurück, um den Spinat und die Joghurtsauce nicht in den Hintergrund zu drängen.

Jetzt ansehen
Nach oben
Nach oben