Kleine Donut Cake Pops selber machen

Vorbereiten
45 Min.
Zubereiten
45 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Donuts an sich sind ja schon köstlich. Cake Pops auch. Wieso also nicht mal an Donut Cake Pops naschen? Klein, niedlich und am Stiel sind sie nicht nur unwiderstehlich lecker, sondern auch ein richtiger Hingucker. Besonders praktisch: In einer Donutform werden deine Donut Cake Pops gebacken statt frittiert und sind viel weniger fettig.

Zubereitungsschritte

1
Backen auf 180 °C vorheizen. Donutblech einfetten.
2
Butter mit Ei und Vanillearoma cremig rühren. Mehl, Backpulver, Salz und Zucker miteinenader vermischen. Abwechselnd mit Milch unter die Buttermasse rühren.
3
Teig in einen Spritzbeutel füllen und in die Mulden der Donutform geben, sie sollten zu 2/3 gefüllt sein. Donuts im heißen Ofen 11 - 13 Minuten backen, auskühlen lassen.
4
Vollmilchkuvertüre schmelzen. Lollistiele 1 cm tief in die Kuvertüre tauchen und in die Donuts stecken, 15 Minuten kaltstellen.
5
Donuts nacheinander in die Kuvertüre tauchen und abtropfen lassen. Lollistiele in einen Cake Pop Ständer oder in ein Stück Steckschaum stecken, 15 Minuten kaltstellen.
6
Weiße Kuvertüre schmelzen. Mit einem kleinen Löffel etwas weiße Kuvertüre um die Donutlöcher geben und nach außen hin verlaufen lassen. Mit Streuseln dekorieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben