Luftiger Flammkuchen mit Lachs, Dill und „falschem“ Kaviar

Vorbereiten
50 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Bist du auch so verrückt nach Räucherlachs mit Dill? Davon können wir einfach nicht genug bekommen. Vor allem nicht, wenn er auf cremigem Schmand und einem knusprig gebackenen Flammkuchenteig kombiniert wird. Für das kleine Plus an Luxus, verteilen wir noch ein wenig „falschen“ Kaviar und schlemmen ziemlich verwöhnt und selbstzufrieden los.

Zubereitungsschritte

1
Für den Teig Mehl, Eigelb, Salz, Wasser und 2 Esslöffel Öl miteinander verkneten. Zu einer Kugel formen, mit restlichem Olivenöl bepinseln und in Folie einwickeln, ca. 30 Minuten ruhen lassen.
2
Backofen auf 225 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
3
Flammkuchenteig dünn ausrollen. Meerrettich, Schmand und Créme fraîche verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf dem Teig verteilen und im Ofen ca. 12-15 Minuten backen.
4
Dill fein hacken und etwa die Hälfte mit Olivenöl vermengen. Lachs in Streifen schneiden. Flammkuchen mit Lachs belegen und mit Olivenöl-Dill-Mischung beträufeln, weitere 3-4 Minuten backen.
5
Flammkuchen mit Lachskaviar belegen und mit restlichem Dill bestreuen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben