Fränkischer Spargelsalat mit Spargelsud-Vinaigrette

Vorbereiten
15 Min.
Ruhen
60 Min.
Zubereiten
30 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Wie isst du deinen Spargel am liebsten? Bei mir kommt das Frühlingsgemüse zum Auftakt erst einmal ganz klassisch mit cremiger Sauce Hollandaise auf den Tisch. Wenn ich die Klassiker dann abgehakt habe, werde ich experimentierfreudiger: Also musste mal ein Fränkischer Spargelsalat probiert werden. Und dafür braucht es gar nicht viel Schnickschnack. Der Spargelsud aus Spargelabschnitten und -schalen gibt der Vinaigrette so viel Kraft, dass ich mich am liebsten direkt mit in den Sud gelegt hätte. Davon abgesehen, bin ich ein absoluter Fan von Zero Waste und Leaf-to-Root-Rezepten.

Trotzdem sollte es schnell gehen mit dem Spargelfond … ein Schnellkochtopf musste also her. Ich muss zugeben, anfangs stand ich dieser sogenannten Geheimwaffe für schnelle Gerichte noch etwas kritisch gegenüber. Vielleicht hatte ich auch einfach etwas Angst, dass mir der gesamte Topf samt heißem Dampf um die Ohren fliegt.  Tut er übrigens nicht … haha. Aber spätestens nach diesem unfassbar intensiven Spargelsud und dem perfekt gegarten weißen Spargel bin ich absoluter Fan! Und das alles in nur 20 Minuten Kochzeit.

Bei der Spargelsud-Vinaigrette habe ich den Klassiker dann noch leicht abgewandelt und einfach ein bisschen frühlingshafter gemacht – mit fein gewürfelten Radieschen. Probier’s aus, ich bin mir sicher, du wirst genauso begeistert sein wie ich!

Unser Tipp

Spar Zeit - Gewinn Geschmack

Mit deinem Schnellkochtopf zauberst du dir im Nullkommanichts nährstoffreiche Gerichte. Ob Kartoffelsuppe, Rinderrouladen oder knackiges Gemüse – mithilfe des Drucks, der durch den Deckel erzeugt wird, sparst du bis zu 70% der herkömmlichen Kochzeit und bekommst bis zu 100% mehr Geschmack.

Jetzt ansehen

Zubereitungsschritte

1
Für den Spargelsalat weißen Spargel gründlich vom Kopf zum Ende schälen und das untere Ende fingerdick abschneiden. Schalen und Abschnitte beiseitelegen. Stangen jeweils schräg in 3 Stücke teilen.
2
Salzwasser mit Schalen und Abschnitten in den Schnellkochtopf geben. Zucker, Butter, Zitronensaft und Gewürze dazugeben.
3
Dampfeinsatz einsetzen und Spargelstangen hineingeben. Deckel schließen, Druckstufe 1 einstellen und Schnellkochtopf auf hoher Stufe erhitzen. Sobald der Druckindikator-Stab herauskommt, 4 Minuten kochen. Druck nach und nach über das Druckventil ablassen. Spargel entnehmen und in eine kleine Auflaufform geben.
Spargel in den Dampfeinsatz geben und in den Schnellkochtopf einhängen
4
Schnellkochtopf wieder schließen, auf Druckstufe 2 stellen und ab dem Druckaufbau weitere 15 Minuten kochen.
5
Für die Spargelsud-Vinaigrette währenddessen Radieschen waschen, Grün entfernen und in sehr feine Würfel (Brunoise) schneiden. Schalotte schälen und gleichgroß würfeln. Kräuter sehr fein hacken.
Schnittlauch schneiden
6
Druck nach und nach ablassen und Schnellkochtopf öffnen. Spargelsud mit Kräuteressig vermengen und Öl nach und nach mit einem Schneebesen unterschlagen. Radieschen, Schalotte und Kräuter dazugeben und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
Spargelsud mit Kräuteressig vermengen und Öl nach und nach mit einem Schneebesen unterschlagen.
7
Spargelsud-Vinaigrette über den Spargel gießen und abgedeckt mind. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen. Fränkischen Spargelsalat servieren und kalt genießen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Fränkischer Spargelsalat mit Spargel-Radieschen-Vinaigrette in einer grauen Auflaufform mariniert

[/splwe_postlist]

Extra Tipp

Je länger dein fränkischer Spargelsalat durchziehen kann, desto besser schmeckt er. Nach 2-3 Stunden ist er besonders aromatisch.

Nach oben
Nach oben