Steinpilzsuppe mit Schinken und Sherry

Ein Rezept von Frank Rosin

Aus dem Buch: Neue Deutsche Küche (Dorling Kindersley Verlag / Fotos: Klaus Arras, Text: Frank Rosin)

Vorbereiten
45 Min.
Zubereiten
120 Min.
Niveau
Leicht
Steinpilze sind die Könige unter den Waldpilzen und adeln diese Suppe. Dennoch ist die Zubereitungsart ein Grundrezept und für jede Art von Pilzsuppe geeignet – egal, ob mit Pfifferlingen oder Champignons.

Beschreibung

Zubereitungsschritte

1
Die Pilze putzen und in feine Scheiben schneiden. Die Schalotte schälen. 2 Scheiben Schinken und die Schalotte fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Steinpilzscheiben darin anbraten. Ein paar Scheiben zum Anrichten beiseitelegen, Schinken- und Schalottenwürfel in den Topf geben und ebenfalls anbraten. Mit Zucker bestreuen, einmal durchrühren und mit Sherry ablöschen.
2
Die Brühe aufgießen und die Flüssigkeit um ein Viertel einkochen lassen. Das dauert etwa 15 Minuten. Vom Herd nehmen. Butter und Crème fraîche in die Suppe rühren. Alles mit dem Stabmixer schaumig aufrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und etwas Thymian abschmecken. Auf Teller verteilen. Den restlichen Schinken zerzupfen. Die Suppe mit Schinken, Pilzscheiben und Thymianblättchen anrichten.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Pilze nie waschen, weil sie sich vollsaugen und ihr Aroma verlieren. Lieber mit einem kleinen Messer und/oder einem weichen Küchenpinsel putzen, auch wenn das mehr Arbeit macht. Getrocknete und eingeweichte oder tiefgekühlte und aufgetaute Steinpilze eignen sich ebenfalls für dieses Rezept.

Nach oben
Nach oben