Gefüllte Paprika mit zartem Kürbis und gebackenen Eiern

Vorbereiten
30 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Diese vegetarisch gefüllte Paprika sitzt auf einem See aus köstlicher Tomatensauce und zwinkert dich mit einem lecker gebackenen Ei an.

Hier glänzt aber nicht nur das Äußere, denn auch die inneren Werte stimmen: Unter dem Ei ist die Paprika mit einer Mischung aus zart gebratenem Kürbis, cremigem Ricotta und kräftigem Feta gefüllt. Also schnapp dir Gabel und Messer und gönn dir einen Bissen.

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 200 °C vorheizen. Paprika halbieren und entkernen. Für ca. 10 Minuten im heißen Ofen backen und anschließend beiseitestellen.
2
Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Kürbis entkernen und in kleine Würfel schneiden. Butter und Öl in einer Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen und Zwiebel und Knoblauch für ca. 3 Minuten glasig braten. Kürbis, Salz, Pfeffer und Thymian hinzugeben und für ca. 5 Minuten mit anbraten. Mit Brandy ablöschen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Ricotta dazugeben und verrühren. Feta zerbröseln und hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3
Tomatensauce in die Auflaufform geben. Paprikahälften mit der Schnittseite nach oben in den Bräter legen. Mit Kürbismischung füllen, dabei eine Mulde für das Ei frei lassen. Ei aufschlagen, vorsichtig in einen kleinen Becher geben, dabei die Hälfte des Eiweiß aussparen und weggießen. Ei jeweils in eine Mulde der Paprika gleiten lassen. Gefüllte Paprika ca. 15 Minuten im heißen Ofen backen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Du kannst den Kürbis auch gegen Süßkartoffeln austauschen.

Nach oben
Nach oben