Salbei selber trocknen und haltbar machen – für Tee oder Gewürze

Vorbereiten
5 Min.
Zubereiten
120 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Der Sommer liegt in der Luft und mit ihm der Duft nach Salbei. Das typisch mediterrane Gewächs besticht neben seinem kräftigen Aroma auch mit zahlreichen gesundheitlichen Benefits: Die grün-silbrigen Blätter wirken entzündungshemmend, antibakteriell und krampflösend. Damit sind sie ein echtes Wundermittel bei Halsschmerzen und Heiserkeit. Das haben schon die Ägypter und Römer erkannt, daher ist es kein Zufall, dass der Name des Krauts von „salvare“,  also „heilen“, stammt.

Ende August hat es sich für den Salbei allerdings ausgeblüht. In der Erkältungszeit kannst du ihn frisch daher nicht mehr selber ernten. Getrocknet übersteht er allerdings selbst den kältesten Winter und kann jederzeit zu frischem Tee aufgegossen oder in Gewürzmischungen verwendet werden. Alles, was du dazu benötigst, ist ein Dörrautomat und etwas Zeit, die schonende Trocknung der Blätter dauert nämlich mindestens 2 Stunden.

Die beste Erntezeit für deinen selbst getrockneten Salbei ist kurz vor seiner Blüte im Juni/Juli. Dann haben die Blätter bereits Sonne satt gesehen und stecken voller Aroma und ätherischer Öle. Als Zeitpunkt eignet sich am besten der frühe Vormittag vor der Mittagshitze. Mit dem Dörren solltest du direkt im Anschluss loslegen, damit der Salbei nichts an Frische einbüßt. Benutze zum Beschneiden der Sträuche am besten eine Schere, die glatte Schnittkanten hinterlässt.

Zubereitungsschritte

1
Den Salbei vor dem Dörren sanft von Staub und Erdkrümeln befreien. Auf das Waschen soweit möglich verzichten, ansonsten nur kurz unter das Wasser halten und im Anschluss vorsichtig aber gründlich trocknen.
2
Die Salbeiblätter mit kleinem Abstand ins Dörrgerät legen, sodass sie sich weder berühren noch übereinander liegen. Bei 35 Grad für 2 Stunden dörren. Nach Ablauf der Zeit Trocknungsgrad überprüfen, ggf. weitere 30 Minuten dörren. Das beste Ergebnis ist erreicht, wenn die Blätter bei Berührung leicht rascheln.
3
Für einen Salbeitee ca. 1 EL der Blätter in ein Tee-Ei geben. Dieses in eine Tasse legen und mit heißem Wasser aufgießen. Für ca. 5 Minuten ziehen lassen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Salbei trocknen
Extra Tipp

Zur Aufbewahrung kannst du die getrockneten Salbeiblätter in ein Glas oder eine Dose mit luftdichtem Verschluss geben. So hält sich getrockneter Salbei an einem dunklen, kühlen Ort mehrere Monate.

Nach oben
springlane - aus Liebe zum Kochen

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben