Dafür ist immer Zeit: Gnocchi mit Bacon und Brokkoli

Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Gnocchi kann ich einfach immer essen. Das haben meine Kollegen auch schon bemerkt. „Ach, gab’s die Familienpackung Gnocchi wieder im Angebot?“, werde ich dann schon mal mit breitem Grinsen im Gesicht geneckt. Aber was soll ich sagen? Diese kleinen, weichen Kartoffelhappen liegen mir einfach am Herzen. Wieso? Na weil sie erstens eine große Ähnlichkeit zu Kartoffelknödeln haben (wer mich kennt, weiß, dass ich Knödel liebe!), zweitens ganz viel Sauce aufnehmen und drittens innerhalb von 5 Minuten fertig sind. Da musst du mir zustimmen. Diese Eigenschaften sprechen für sich.

Am liebsten esse ich meine Gnocchi mit einer fruchtigen Tomatensauce und knackigem Brokkoli. Wenn es mal etwas deftiger sein soll, kommt noch etwas knuspriger Speck dazu. Auch lecker: Gnocchi mit Fenchel und Sellerie, aus Süßkartoffeln und Blumenkohl oder als süße Variante mit Schokolade und Himberpüree. Ich sag ja – Gnocchi gehen immer!

Noch besser schmecken sie, wenn du sie selber machst

Zubereitungsschritte

1
Brokkoli in Röschen teilen, waschen und halbieren.
2
Bacon in eine kalte Pfanne legen und erhitzen. Unter häufigem Wenden knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und in Stücke bröseln.
3
In der gleichen Pfanne Brokkoli ca. 7 Minuten weich braten.
4
Gnocchi nach Packungsanleitung ca. 3 Minuten weich kochen, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Abseihen und zum Brokkoli in die Pfanne geben.
5
Tomatensauce und Bacon zur Gnocchi-Brokkoli-Pfanne geben, kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

Nach oben
springlane - aus Liebe zum Kochen

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben