Haferflockenbrot mit Quark

Haferflockenbrot mit Quark
Vorbereiten
20 Min.
Ruhen
140 Min.
Zubereiten
60 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Wenn ich diesem Haferflockenbrot mit Quark einen Fantasienamen für den Verkauf in einer Bäckerei geben müsste, dann würde ich es Frühstücksbrot nennen. Süß mit Nussmus bestrichen, herzhaft mit Käse belegt oder einfach ofenfrisch mit Butter ist es ein wahrer Genuss. Und es enthält 2 gute Zutaten, die bestimmt nicht nur ich gerne zum Frühstück esse. Aber dieses Brot ist mehr als nur die leckere Summe einzelner Komponenten. Nussig kernige Haferflocken und säuerlich frischer Quark sind allein natürlich köstlich. Zusammen machen sie das Haferflockenbrot mit Quark so unheimlich fluffigaromatisch und knusprig, dass der Tag einfach gut werden muss.

Unser Tipp

Deine Gusseisen Kastenform für unendliche Backfreuden

Knuspriges Mehrkornbrot, fluffiges Hefegebäck oder saftige Obstkuchen – mit unserer Gusseisen Kastenform inklusive passendem Deckel schaffst du den perfekten Backraum für sie alle! Dank ihres schicken Designs sorgst du außerdem für wahre Augenschmäuse auf deiner Tafel.

Jetzt ansehen

Zubereitungsschritte

1
Mehl, Wasser und Hefe in eine Rührschüssel geben und auf langsamer Stufe 1 Minute lang verkneten. Abdecken und 10 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit kann die Hefe aktiv werden und das Brot so besonders gut lockern.
2
Zarte und kernige Haferflocken, Quark und Salz dazugeben und erst auf langsamer Stufe für 5 Minuten, dann auf schneller Stufe für 5 Minuten kneten, bis ein elastischer Teig entsteht. Wieder 10 Minuten ruhen lassen.
3
Inzwischen die Gusseisen Kastenform oder Kastenkuchenform mit Trennspray oder anderem Fett vorbereiten.
4
Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Zuerst rundwirken, damit das Brot nachher eine glatte Oberseite hat: dafür immer wieder eine Ecke des Teiges zur Mitte falten, andrücken und den Teig dabei drehen, bis eine Kugel entsteht. Diese Kugel dann langstoßen: leicht plattdrücken und straff zum Körper hin aufrollen. Mit Druck über die Arbeitsfläche rollen, bis der Brotlaib in etwa die Länge der Form hat.
5
Brotlaib in die vorbereitete Form setzen und mit 1 Handvoll kerniger Haferflocken bestreuen. Mit einem scharfen Küchenmesser viermal in gleichmäßigem Abstand etwa 2 cm tief einschneiden. Mit dem Deckel oder einem sauberen Küchenhandtuch abdecken und bei warmer Raumtemperatur 2 Stunden lang gehen lassen.
6
Mindestens 30 Minuten vor Ende der Gare den Backofen auf 260 °C Ober-, und Unterhitze vorheizen. Das Brot ist fertig aufgegangen, wenn es sich deutlich vergrößert hat und dein Fingerabdruck im Teig nur noch langsam zurückspringt.
7
Mit Deckel im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen, dann die Temperatur auf 220 °C runterregeln, den Deckel entfernen und weitere 30 Minuten backen.
8
Das Brot ist fertig, wenn es beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingt und die Kerntemperatur 95 °C erreicht hat. Dein Haferflockenbrot mit Quark ergibt etwa 20 Scheiben.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Haferflockenbrot mit Quark

Extra Tipp

Du hast heute viel größere Lust auf frische Brötchen? Kein Problem! Aus diesem Rezept kannst du 12 köstliche Haferflockenbrötchen mit Quark zaubern. Bereite dafür einfach den Teig nach Rezept zu. Teile ihn dann in 100 g schwere Brötchen auf. Diese schleifst du erst mit der aufgestellten Hand in rollenden Bewegungen über die Arbeitsfläche rund und rollst sie dann kurz zu einer ovalen Form. Setze sie dann mit der Nahtstelle nach unten auf ein Backblech, bestreu sie mit kernigen Flocken und schneide sie mit einem scharfen Messer zweimal ein. Decke das Blech mit einem sauberen, leicht angefeuchteten Küchenhandtuch ab und lass die Brötchen 1 Stunde lang gehen. Backe sie dann bei 220 °C Ober-, und Unterhitze mit viel Dampf für 20 Minuten.

Nach oben
Nach oben