Himmel und Erde mit Blutwurst nach kölscher Art

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
35 Min.
Niveau
Leicht

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Zutaten für
  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 160 g Butter
  • 130 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 700 g Äpfel
  • 1 Ring Blutwurst
  • 200 ml Apfelsaft
  • 1 Esslöffel Öl
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • Zucker
  • Muskatnuss
  • 1 große Zwiebel
  • 50 g Speckwürfel
  • Salz, Pfeffer
Besonderes Zubehör

Zwischen Himmel und Erde ist der Abstand manchmal gar nicht so groß, zumindest kulinarisch betrachtet. Süßes Apfelmus und luftiges Kartoffelpüree kommen im Rheinland als „Himmel un Ääd“ auf den Teller und dazu gibt es selbstverständlich „Flönz“ –  kross angebratene Blutwurst.

Loss et der schmecke!

1
Kartoffeln in kochendem Salzwasser ca. 25-30 Minuten weich kochen.
2
Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Apfelsaft aufkochen. Äpfel dazugeben, Hitze reduzieren und ca. 15 Minuten einkochen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit Zucker und Zitronensaft abschmecken.
3
Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. 1 EL Butter auf mittlerer Stufe erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Speck dazugeben und kross anbraten.
4
Kartoffeln abgießen, pellen und mit Kartoffelstampfer zerdrücken. Restliche Butter, Milch und Sahne hinzufügen und verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
5
Blutwurst halbieren, noch einmal längs halbieren und leicht in Mehl wälzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Blutwurst 2-3 Minuten kross anbraten. Mit Kartoffelpüree, Speckzwiebeln und Apfelmus servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

15 gesunde Abendessen
Kostenloses Rezeptheft:
15 gesunde Abendessen
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben