Von der Oma zur Mama zu uns – Lieblings-Hühnersuppe

Vorbereiten
35 Min.
Zubereiten
140 Min.
Niveau
Leicht

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Zutaten für
  • 1 Suppenhuhn
  • 2 Stange(n) Porree
  • 300 g Möhren
  • 2 Esslöffel Hühnerbrühe
  • 300 g TK-Erbsen
  • 150 ml Sahne
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Hühnersuppe ist was ganz Besonderes für mich. Ich erinnere mich daran, dass ich beim Ausfüllen der Freundebücher in der Kategorie „Lieblingsessen“ ganz stolz Hühnersuppe eingetragen habe. Meine Uroma Löttchen hat sie immer extra für uns gekocht, wenn wir zu Besuch kamen. Dafür ging sie auf den Markt, kaufte ein ordentliches Suppenhuhn und stellte sich dann mit viel Liebe und Leidenschaft trotz Rückenschmerzen und sonstiger Wehwehchen an den Herd.

Denn eins stand bei ihr fest: Es muss was Vernünftiges geben für die Kinder! Zunächst waren meine Schwester und ich der Suppe gegenüber sehr abgeneigt, als wir sahen, wie viel Gemüse in dem Topf landete. Doch als wir sie dann dampfend vor uns in den Suppenschüsseln rochen, war es um uns geschehen – das Lieblingsessen stand auf dem Tisch.

So, das hätten wir schon mal. Aber die Suppe war so lecker, dass wir sie nicht nur essen wollten, wenn wir bei meiner Uroma zu Besuch sind, sondern zum Beispiel auch nach der Schule. Also machte meine Mama sich ans Werk. So entstand eine zweite Variation der Oma-Löttchen-Hühnersuppe, die schneller zubereitet, aber genauso lecker ist.

Meine Mama verwendet kein ganzes Huhn, sondern nur die Brust für die Suppe, damit sie pünktlich nach Schulschluss für uns auf dem Tisch stehen konnte. Sie schaffte es mit ihrer Hühnersuppe immer, uns nach einem anstrengenden, nervigen Schultag wieder gute Laune zu zaubern. Wenn sie mal übers Wochenende weg fuhr, kochte sie freitags einen riesigen Topf, sodass unser Wochenende kulinarisch gerettet war. Am zweiten und dritten Tag schmeckt die Suppe übrigens noch besser, da die Aromen dann richtig durchgezogen sind.

1
Suppenhuhn abwaschen und trocken tupfen. In einen Topf geben und mit Wasser auffüllen, bis das Huhn vollständig bedeckt ist. 2 EL Hühnerbrühe hinzufügen und aufkochen.
2
Porree gründlich waschen und in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden. Möhren schälen und in ca. 0,5 dicke Ringe schneiden. Petersilie waschen und fein hacken.
3
100 g Möhren, 100 g Erbsen, 1 Stange Porree und Petersilienstängel mit in den Topf zum Suppenhuhn geben.
4
Bei mittlerer Hitze 30-40 Minuten köcheln lassen. Wenn zu viel Flüssigkeit verdampft, wieder etwas Wasser nachgießen, sodass das Huhn vollständig bedeckt ist.
5
Suppenhuhn aus dem Topf nehmen und leicht abkühlen lassen. Anschließend die Haut entfernen und das Fleisch vom Knochen trennen. Fleisch in einzelne Faser zupfen und zurück in den Suppentopf geben.
6
Restliches Gemüse und Petersilie in den Topf geben und abgedeckt und ca. 1,5 Stunden köcheln lassen. Sahne dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

 

Extra Tipp

Wenn du nicht so viel Zeit hast, kannst du statt des Suppenhuhns einfach Hähnchenbrustfilet benutzen. Das Filet ebenfalls mit Wasser aufgießen und 20 Minuten kochen. Du kannst auch noch Reis, Graupen oder kleine Muschelnudeln mit in die Suppe geben. So macht sie besonders gut satt.

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

15 gesunde Abendessen
Kostenloses Rezeptheft:
15 gesunde Abendessen
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben