Hummus mit karamellisierten Balsamico-Zwiebeln

Zubereiten
50 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Hummus-Rezepte kann man nie genug haben und dieses sollte definitiv in deine Sammlung aufgenommen werden. Die karamellisierten Zwiebeln und die Balsamicoreduktion setzten dem nussigen Kichererbsenpüree wahrlich die Krone auf.

Zubereitungsschritte

1
Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Olivenöl in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Temperatur erhitzen und die Zwiebeln unter gelegentlichem Wenden etwa 20 Minuten braten, bis sie ganz weich sind.
2
Nach 15 Minuten 1 TL braunen Zucker und 1 TL von dem Balsamicoessig hinzufügen. Unter Rühren den Zucker auflösen und mit den Zwiebeln vermengen, sodass sie ummantelt sind. Salzen und aus der Pfanne nehmen.
3
Den restlichen Balsamicoessig in einem Topf zum Köcheln bringen und etwa 20 Minuten reduzieren lassen, bis er eine dickflüssige, sirupartige Konsistenz bekommt.
4
Währenddessen Kichererbsen in einem Sieb abseihen und mit Wasser abspülen. Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Zitrone entsaften.
5
In einem Food Processor die Kichererbsen zusammen mit Knoblauch, Zitronensaft, Wasser, Tahini-Paste, 1 TL braunem Zucker, Salz, Pfeffer und einem Teil der karamellisierten Zwiebeln zu einer cremigen Masse pürieren.
6
Hummus in eine Schüssel füllen, die restlichen Zwiebeln darauf verteilen und mit der Balsamicoreduktion beträufeln.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Für mehr Abwechslung in deinem Dip-Schälchen

Nach oben
Nach oben