Karottenkuchen ohne Mehl – extra saftig

Karottenkuchen ohne Mehl
Vorbereiten
60 Min.
Zubereiten
50 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Du willst den Verwandten zum alljährlichen Osterkaffee keinen trockenen Kuchen servieren? Dann bist du mit diesem Rezept immer auf der sicheren Seite. Dank gemahlenen Mandeln und Haselnüssen kommt dieser Kuchen ganz ohne Mehl aus und wird mit reichlich frischen Karotten im Teig besonders saftig.

Zubereitungsschritte

1
Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.
2
Möhren waschen, schälen und fein raspeln. Schale der Orange abreiben, Saft auspressen. Möhrenraspel mit Orangenabrieb, gemahlenen Mandeln und Haselnüssen sowie Backpulver mischen.
3
Eier trennen, Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen.
4
Eigelbe mit braunem Zucker hell aufschlagen. Zusammen mit Orangensaft und Öl unter die Möhren-Mischung rühren. Eischnee vorsichtig unterheben.
5
Teig in die Springform füllen und im heißen Ofen ca. 50 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit falls nötig mit Alufolie abdecken. Stäbchenprobe machen und vollständig auskühlen lassen. Kuchen aus der Springform lösen und nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Karottenkuchen ohne Mehl
Nach oben
Nach oben