So geht Torte – Kartoffeltorte mit Spinat und Ricotta

Vorbereiten
35 Min.
Zubereiten
40 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Torte muss nicht immer süß sein und aus einer Schicht Creme oder Sahne bestehen. Diese Torte ist anders – aber nicht weniger lecker. Denn sie kommt herzhaft aus deinem Backofen und lässt dich Spinat, Ricotta und frische Kräuter schmecken. Ihr Boden? Kein Mürbe, Biskuit- oder Hefeteig, sondern knusprige Kartoffelscheiben.

Zubereitungsschritte

1
Petersilienblätter von den Stängeln zupfen und hacken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Zitronenschale abreiben. Feta mit den Fingern zerkrümeln.
2
Kartoffeln schälen. 1 Kartoffel längs in 3-4 mm dicke Streifen schneiden. Restliche Kartoffeln quer in Scheiben schneiden.
3
Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffelstreifen und Kartoffelscheiben von beiden Seiten braten, bis sie braun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
4
Backofen auf 185 °C vorheizen. Springform einfetten.
5
Spinat in die gleiche Pfanne geben und ca. 4 Minuten braten, bis er eingefallen ist. Aus der Pfanne nehmen, überschüssiges Wasser ausdrücken und grob hacken.
6
Eier mit Ricotta, Petersilie, Schnittlauch, Zitronenabrieb und Feta vermengen. Spinat untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
7
Boden der Springform mit quer geschnittenen Kartoffelscheiben überlappend auslegen, sodass er vollständig bedeckt ist. Längs geschnittenen Kartoffelstreifen entlang des Springformrands auslegen. Spinat-Ricotta-Füllung darauf geben und im heißen Ofen ca. 40 Minuten backen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben