Kichererbsenpüree mit knackigen Tagliolini

Vorbereiten
5 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Zutaten für

  • 500 g Kichererbsen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Tagliolini
  • 1 gekochte Kartoffel
  • 1 Teelöffel Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Lorbeerblätter
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • Mehl (nach Bedarf)

Erstelle eine Einkaufsliste

Liste anzeigen

Teile die Zutatenliste oder nutze sie bei deinem Einkauf

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Kichererbsen mit Pasta sind ein Klassiker der italienischen Landküche. Eine gehaltvolle und zugleich gesunde Hauptspeise, die vor allem in südlichen Regionen sehr häufig serviert wird. Die Kombination mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen, aber glaub mir: sie ist eine spannende Alternative zu Bolognese, Carbonara und Co.

Dieses Gericht erinnert mich an meine Kinderheit, als ich von der Schule nach Hause zurückkam und total hungrig auf dem Weg von den besten Leckereien träumte, die meine Mutter mir hätte zubereiten können! Tagliatelle mit Bolognese, Pasta mit Thunfisch, einen Auflauf … mmh … Oft roch es schon am Eingang nach Gebackenem, nach Tomatensauce oder nach frischem Rosmarin. Ich hatte viele Nachbarn und zur Mittagszeit veranstalteten sie einen regelrechten Wettbewerb um das beste Essen. Sie duellierten sich mit köstlichen Gerüchen und musikalisch begleitet wurde das Ganze vom leisen Geklimper von Besteck und Geschirr. Ich habe jeden Tag gehofft, dass meine Mutter die Gewinnerin sein würde!

Vor allem an einen Tag erinnere ich mich noch ganz genau … Es wartete kein wohlig duftender Auflauf auf mich, auf dem der Käse schön zerläuft. Keine Pizza oder Gnocchi Stattdessen: Kichererbsenpüree. „Das ist gesund!“ sagte meine Mutter nur herrisch. Ich aß. Und staunte. Denn das, was ich da vor mir auf dem Teller hatte, war nicht nur „gesund“. Das war eine geschmackliche Entdeckung für mich.

Heute, viele Jahre später, muss ich zugeben, dass meine Mutter Recht hatte. Dank ihres Gerichts bin ich ein Freund von Hülsenfrüchten geworden – sogar in Kombination mit Pasta! Kichererbsen enthalten Proteine, Vitamine, Ballaststoffe und die Nudeln Kohlenhydrate – also alles, was man für eine ausgewogene Ernährung braucht.

Bei meiner Variante habe ich die klassische Version noch ein wenig aufgepeppt: und zwar mit frittierten Tagliolini! Die kross ausgebackenen Nudeln sorgen zusammen mit dem cremigen Püree für Gaumenkitzel! Und wenn noch was übrig bleibt, kein Problem: Du kannst es auch kalt als Hummus servieren.

1
In einem großen Topf Olivenöl mit Knoblauch und Lorbeer erhitzen. Kichererbsen abtropfen und hinzugeben. Einige für die Deko aufbewahren. Tomatenmark hinzufügen und für 5 Minuten anbraten.
2
Gekochte Kartoffel schälen und würfeln. Zu den Kichererbsen geben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Für ca. 30 Minuten kochen lassen.
3
Nudelwasser mit einer Prise Salz zum Kochen bringen und Tagliolini 5 Minuten kochen, dann abseihen.
4
Kichererbsen-Kartoffel-Mix mit einem Stabmixer pürieren, bis ein gleichmäßiges cremiges Püree entsteht. 3/4 der Nudeln zum Püree geben und unterrühren. Herd ausschalten und 5 Minuten ziehen lassen.
5
Sonnenblumenöl in einer Pfanne auf 180 °C erhitzen. Die restlichen Tagliolini kurz in Mehl wälzen und nach und nach kurz frittieren. Sie müssen hell bleiben. Abtropfen und auf Backpapier trocknen lassen.
6
Püree mit den restlichen Kichererbsen, frittierten Tagliolini und einem Schuss Olivenöl garnieren und servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Volle Power mit Sam!

Von Pesto und Schlagsahne über Suppen bis hin zu Dips und Kräuterbutter: 3-in-1 Stabmixer Sam ist ein Multitalent, mit dem du deine Zutaten mühelos mixen, zerkleinern und aufschlagen kannst.

Jetzt ansehen

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

15 gesunde Abendessen
Kostenloses Rezeptheft:
15 gesunde Abendessen
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben