Anzeige
In Kooperation mit Bonduelle

Kichererbsensalat – vegan

Kichererbsensalat mit Kräutern und Gewürzgurken in einer hellrauen Salatschale angerichtet. Auf einem braunen Brett mit goldenem Löffel serviert.
Vorbereiten
10 Min.
Ruhen
30 Min.
Zubereiten
5 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Wenn ich an Kichererbsensalat denke, dann lande ich gedanklich erst einmal in der Levanten Küche mit orientalischen Gewürzen, geröstetem Gemüse und Couscous. Höchste Zeit, um etwas Neues auszuprobieren! Deshalb interpretiere ich heute den klassischen Kartoffelsalat mit Mayo einfach mal neu und lasse stattdessen Bonduelle Kichererbsen darin tanzen. Natürlich verrate ich dir auch mein kleines Geheimnis für eine „kartoffelige Konsistenz“: Einfach einen Teil der Kichererbsen vorher mit der Gabel zerdrücken, das macht den Salat nachher schön sämig. Damit der deftige Salatklassiker etwas leichter daherkommt und der Kichererbsensalat vegan bleibt, ersetze ich Mayo einfach durch (Soja-)Joghurt und gebe für den kräftigen Geschmack eine großzügige Portion Senf hinein. Zusammen mit vielen Kräutern, Gewürzgurken und Apfel steht dieses Proteinwunder Omas Kartoffelsalat in Nichts nach. Noch fix 30 Minuten bei Raumtemperatur ziehen lasen – fertig ist dein „Kartoffelsalat 2.0“!

Zubereitungsschritte

1
Für das Dressing Joghurt, Gurkensud, und Senf in einer Schüssel vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und glattrühren. Dill und Petersilie fein hacken und 3/4 unterrühren. Restliche Kräuter zum Garnieren beiseitelegen.
2
Kichererbsen abgießen, abspülen, abtropfen lassen und in eine große Schüssel geben. Ca. 1/3 mit einer Gabel leicht zerdrücken. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Sellerie und Cornichons in sehr feine Scheiben schneiden. Apfel reiben und zusammen mit restlichem Gemüse zu den Kichererbsen geben.
3
Dressing sofort über den Salat gießen und gut vermengen. Mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur ziehen lassen, danach bis zum Servieren kaltstellen. Mit restlichem Dill und Petersilie garnieren und servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Kichererbsensalat mit Kräutern und Gewürzgurken in einer hellrauen Salatschale angerichtet. Auf einem braunen Brett mit goldenem Löffel serviert.

Extra Tipp

Auch wenn dir beim Schlemmen zum Kichern zu Mute sein mag, hat der Name gar nichts mit dem eigentlichen "Kichern" zu tun, sondern stammt vom lateinischen Wort "Cicer" (Erbse). Unsere Hülsenfrucht-Königin heißt also korrekterweise "Erbseerbse". Da greifen wir doch lieber zur Kichererbse, oder?

Dose mit Bonduelle Kichererbsen im Vordergrund auf einem grauen Tuch. Dahinter eine hellgraue schale mit Kichererbsensalat und daneben ein Joghurt-Senf-Dressing.

Nach oben
Nach oben