Knäckebrot mit dreierlei Dips

Vorbereiten
75 Min.
Zubereiten
45 Min.
Niveau
Mittel

Beschreibung

Krümelmonster aufgepasst: Bei diesem schwedischen Knäckebrot droht Suchtgefahr. Einmal angefangen, kannst du nicht mehr aufhören zu knabbern. Und wenn du dann noch drei kunterbunte Dips dazu servierst, ist für jeden deiner Gäste das Richtige dabei – es sei denn, du isst vorher alles alleine auf.

Basilikum-Aioli, Rote-Bete-Dip und Frühlingsquark machen die knackigen Brote nicht nur zur bunten Augenweide, sondern sind vor allem geschmackliche i-Tüpfelchen, an die du noch lange denken wirst.

Zubereitungsschritte

1
Für das Knäckebrot Mehl, Butter, Milch und Backpulver zu einem Teig kneten. Salzen und Pfeffern. Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 160° C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
2
Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und Teig darauf möglichst dünn ausrollen. Teig in die gewünschte Form schneiden. Mithilfe einer Gabel die Oberfläche mehrmals einstechen, damit beim Backen keine Blasen entstehen.
3
Gruyère fein hobeln. Teiglinge auf Backpapier verteilen und mit Gruyère bestreuen. Im heißen Ofen ca. 12 Minuten backen. Entnehmen und abkühlen lassen.
4
Für den Kräuterquark Radieschen waschen und fein würfeln. Gurke schälen und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden.
5
Quark in eine Schüssel füllen und Gemüse dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zusammen mit Olivenöl gut verrühren.
6
Knäckebrote nach Belieben mit Rote-Bete-Dip, Basilikum-Aioli und Quark bestreichen und servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Für noch mehr Schweden-Feeling dekorier deine Knäckebrote zusätzlich mit Lachs, Gurke, Radieschen, Johannisbeeren und Dill.

 

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

Nach oben
springlane - aus Liebe zum Kochen

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben