So hast du Pizza noch nicht gesehen: Knusprige Pizzasticks

Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Zutaten für

Eis am Stiel, Kuchen am Stiel, Pizza am Stiel… Moment, was!? Nach der süßen Cake-Pop-Revolution hat es auch dieser herzhafte Snack auf ein Stäbchen geschafft und sieht einfach zum Anbeißen aus. Und das Beste: Die Pizzasticks sind schnell und einfach nachgebacken. Du brauchst:

  • Einen luftigen Pizzateigam besten selbst gemacht, aber Fertigteig aus dem Kühlregal geht natürlich auch.
  • Eine leckere Pizzasauce – der Klassiker mit Tomaten ist nie verkehrt, aber auch Pesto schmeckt als Basis super.
  • Viiieeel Mozzarella – Käse ist quasi der köstliche Klebstoff, der die Pizzaschnecken zusammenhält. Darum darfst du ihn ruhig großzügig verteilen.
  • Und deinen Lieblingsbelag – zum Beispiel würzige Salamischeiben. Aber auch fast jedes andere Topping bietet sich an.

Halte außerdem ein paar Cake-Pop-Stiele bereit. Alternativ kannst du auch Holzspieße oder sogar stabile Trinkhalme verwenden. Achte darauf, dass die Pizza-Happen nicht zu massiv werden. Zarte Stäbchen können das Gewicht ansonsten nicht halten und knicken weg. Aber schön der Reihe nach.

Als Erstes rolle ich meinen Pizzateig dünn zu einem Rechteck aus. Pizzateig stellt sich hier manchmal stur und zieht sich immer wieder zusammen. Damit dir das nicht passiert, solltest du selbst gemachten Pizzateig gründlich (!) kneten und – falls er frisch aus dem Kühlschrank kommt – auf Zimmertemperatur erwärmen. So lässt er sich viel leichter in Form bringen.

Als Nächstes bestreiche ich den Teig dünn mit selbst gemachter Pizzasauce. Fertigsaucen enthalten häufig jede Menge Zucker und sind mir daher zu süß. Bei dem Sößchen aus der eigenen Küche kommen nur Kräuter und Gewürze rein, die mir schmecken. Und künstliche Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel bleiben ganz außen vor.

Pizzasauce auf Pizzateig verstreichen

Mit selbstgemachter Pizzasauce schmeckt’s am besten

Der schönste Part des kleinen Backprojekts ist das Belegen, findest du nicht? Wie bereits angekündigt: Beim Mozzarella darfst du großzügig sein und deinen Teig gleichmäßig und dick belegen. Alternativ geht natürlich auch eine herzhafte Käsesorte, wie zum Beispiel Gouda. Wichtig ist nur, dass der Käse gut schmilzt und die Pizzaschnecken so in Form hält. Ich drapiere die Salamischeiben in zwei breiten Streifen auf der Pizza, so sind sie später gleichmäßig in den Pizzaschnecken verteilt.

Salami auf Pizza verteilen

Simpel aber superlecker: Salami auf Mozzarella und Pizzasauce

Du kannst natürlich auch Schinken, Zucchini und und und verwenden. Nur Zutaten mit hohem Wasseranteil, wie beispielsweise frische Tomaten, sind nicht empfehlenswert. Sie weichen die Pizzasticks beim Backen zu sehr auf. Aus denselben Gründen solltest du beispielsweise Spinat, Pilze oder Paprika kurz anbraten, um ihnen Wasser zu entziehen. Danach kannst du sie problemlos auf deine Pizza packen.

Roll den belegten Pizzateig der Länge nach vorsichtig, aber kompakt ein und drücke die Teignaht gut fest.

Pizza mit Belag einrollen

Vorsichtig rollen und rollen und rollen

Mit einem scharfen Messer kannst du die Rolle in breite Scheiben schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.

Pizzarolle in Scheiben schneiden

Mit einem scharfen Messer geht’s gleich viel leichter

10-15 Minuten bei 225 °C im Ofen reichen aus, um aus den Röllchen kleine goldgelbe Leckerbissen zu verwandeln. Jetzt noch Stäbchen rein und servieren.

1
Backofen auf 225 °C vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen.
2
Pizzateig zu einem Rechteck ausrollen. Mit Pizzasauce dünn bestreichen und mit Mozzarella gleichmäßig bestreuen. Einen Rand von ca. 1,5 cm aussparen.
3
Lieblingstopping auf der Pizza verteilen, dabei drei breite Streifen Käse frei lassen.
4
Pizzateig an der breiten Seite einrollen. Pizzarolle mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden und auf dem Backblech verteilen. Großzügig Platz zwischen den einzelnen Portionen lassen, da sie sich beim Backen noch ausdehnen.
5
Im Backofen ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. In die noch warmen Pizzaschnecken Stäbchen stecken, leicht auskühlen lassen und servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Pizza wie beim Lieblingsitaliener

Der Pizzaofen Peppo heizt in kurzer Zeit auf 350 °C auf und backt Pizza und Flammkuchen in Windeseile knusprig auf dem Pizzastein. Tausche den Pizzastein gegen die inkludierte Emaillebratpfanne aus und Peppo zaubert dir Spiegeleier, gratiniert Aufläufe oder backt deine Brötchen auf.

Jetzt ansehen

15 Pizza-Lieblinge
Kostenloses Rezeptheft:
15 Pizza-Lieblinge
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen
Hier registrieren

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben