Kräuterbutter selber machen – so funktioniert’s

Zubereiten
10 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Ein Grillbuffet ist immer nur so gut wie seine Dips und Beilagen. Manche sind sogar so gut, dass du darüber glatt Würstchen, Steak, Grillkäse und Co. vergisst. Mein Favorit? Die Klassiker! Würzige Kräuterbutter, die würzig auf frischem Baguette mitknuspert. Oder auf heißem Grillgut zerläuft und doppeltes Aroma mitbringt.

Ab heute brauchst du nie wieder in den Supermarkt gehen, um den herrlich frisch schmeckenden Aufstrich zu genießen. Streichzarte Butter, ein großzügiger Mix aus frischen Kräutern, ein Spritzer Zitrone, feingehackte Zwiebel- und Knoblauchwürfel. Mehr braucht es nicht, um extrem leckere Kräuterbutter zu zaubern. Wie es genau funktioniert, erfährst du hier.

Zubereitungsschritte

1
Butter auf Zimmertemperatur erwärmen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
2
Thymian- und Rosmarinblätter von den Zweigen lösen. Restliche Kräuter fein hacken. Limette auspressen.
3
Butter mit 1 TL Limettensaft, Salz und Kräutern gründlich vermengen.
4
Kräuterbutter in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank aufbewahren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben