Herbst trifft Orient: Butternutkürbis mit orientalischer Hackfleisch-Füllung

Vorbereiten
20 Min.
Zubereiten
90 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Wie Herbst und Orient zusammenpassen? Gleich doppelt: Zum einen gleichen sie sich mit ihren knalligen, schillernden Farben von Orange über Rot bis Gold. Zum anderen lassen sich die beiden auch geschmacklich herrlich miteinander vereinen. Denn der herbstliche Butternutkürbis liebt seine aromatische Füllung aus Hackfleisch und den vielen orientalischen Gewürzen. Und lässt sein Topping aus Joghurt und Granatapfel nie wieder gehen. Diese Paarung ist Augen- und Gaumenfreude zugleich.

Wissenswertes zum Butternutkürbis

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 180 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
2
Kürbis längs halbieren und entkernen. Beide Hälften mit 1 EL Olivenöl einpinseln und mit der flachen Seite auf das Backblech legen. Im heißen Ofen 30 Minuten backen.
3
Granatapfel halbieren. Eine Hälfte über einem Sieb auspressen, dabei Saft auffangen. Andere Hälfte beiseitelegen.
4
Für die Füllung Zwiebel würfeln und Knoblauch hacken. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten. Knoblauch, Kreuzkümmel, Zimt, Piment und Ingwer zugeben und 1-2 Minuten anrösten.
5
Rinderhack zugeben und von allen Seiten anbraten. Stückige Tomaten und 2 EL Granatapfelsaft unterrühren und 5 Minuten einkochen lassen.
6
Kürbis aus dem Ofen nehmen und Fruchtfleisch aus beiden Hälften herausschaben, dabei einen Rand von 1-2 cm stehen lassen. Fruchtfleisch klein schneiden.
7
Kürbisfleisch und Couscous zur Hackmasse geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Koriander hacken und unterrühren.
8
Füllung auf beide Kürbishälften verteilen, mit Alufolie abdecken und im heißen Ofen 30 Minuten garen. Folie abnehmen und weitere 10 Minuten backen.
9
Pinienkerne rösten. Joghurt mit restlichem Granatapfelsaft verrühren. Granatapfelkerne aus der zweiten Hälfte herauslösen. Gefüllten Kürbis mit Joghurt, Granatapfel- und Pinienkernen toppen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben