Lachsfilet mit Blattspinat

Vorbereiten
20 Min.
Zubereiten
40 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Schonend bei niedriger Temperatur gegart, bleibt der Fisch wunderbar zart und saftig. Frischer Blattspinat dazu, und fertig ist eine ebenso leichte wie aromatische Hauptspeise.

Zubereitungsschritte

1
Den Ofen auf 50 °C vorheizen. Die Butter schmelzen. Die Lachsfilets häuten, das graue Tranfett entfernen und die noch vorhandenen Mittelgräten am besten mit einer Pinzette vorsichtig herausziehen.
2
Die Filets quer in einzelne Tranchen (ca. 3 cm breit) schneiden. Tranchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder in einen Bräter legen, salzen und pfeffern. Die Hälfte der geschmolzenen Butter darüberträufeln. Die gut gewässerten Kapern trockentupfen und über dem Fisch verteilen. Den Dill waschen, trockenschütteln und grob zupfen. Die dicken Stiele entfernen und ebenfalls auf dem Lachs verteilen. Für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben. (Der Lachs ist gar, wenn er überall seine Farbe in ein helleres Rosa gewechselt hat. Bei dieser Garmethode kommt es nicht auf 10 Minuten an. Selbst nach 45 Minuten ist der Fisch noch perfekt gegart).
3
Den Spinat waschen und die Stiele entfernen. In einer Kasserolle den Rest der Butter erhitzen und die klein geschnittene Schalotte anschwitzen. Den klein geschnittenen Knoblauch dazugeben, mit etwas Wasser aufgießen und das Wasser verdampfen lassen. Den Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Pfeffer, Muskatnuss und Salz würzen. Zum Schluss etwas Zitronenschale darüber reiben.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben