Fluffige Laugenstangen ganz einfach selber machen

Vorbereiten
60 Min.
Zubereiten
25 Min.
Niveau
Mittel

Beschreibung

Außen knusprig, innen weich – so muss sie sein, die perfekte Laugenstange. Dank handelsüblichem Natron verleihst du dem Hefegebäck seine typisch dunkle Kruste. Ob du sie mit Schinken belegst, mit Créme Fraîche bestreichst oder mit Käse befüllst, bleibt dir überlassen. Jede Variante – ein Gedicht!

Zubereitungsschritte

1
Mehl mit Salz mischen. Wasser erhitzen und Butter darin schmelzen. Milch dazugeben, Hefe in der Mischung auflösen und zu dem Mehl geben. Mit den Händen zu einem Teig verarbeiten und abgedeckt 45 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
2
Backofen auf 160 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
3
Teig zu einer Rolle formen und in 24 gleichgroße Stücke schneiden. Jedes Stück zu einer Stange rollen.
4
Für die Lauge Wasser aufkochen und mit Natron vermischen. Teigrollen ca. 5 Sekunden in die leicht köchelnde Lauge geben, bis sie oben schwimmen.
5
Laugenstangen auf das Backblech geben, 1 cm tief einschneiden und mit Salz bestreuen. Im heißen Ofen 25 Minuten backen, auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben