Linguine mit Olivenpesto und Knuspertopping

Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Pasta könnte ich immer essen, aber Pasta mit dem selbstgemachten Olivenpesto meiner Schwester würde ich jedem Gericht vorziehen.

„Heute Abend Pasta-Party bei dir?“, lud sich meine Schwester kurzerhand am vergangenen Mittwochmorgen bei mir ein. Nichts lieber als das, schoss es mir durch den Kopf, aber nur unter einer Bedingung: „Du machst dann aber die Sauce. Du weißt schon welche ich meine.“

Die Zutaten für das Pesto sind simpel – frische Kräuter, Knoblauch, Olivenöl, Sardellenfilets, grüne Oliven und Kapern. Fein gehackt und kombiniert entsteht daraus eine meiner Lieblingssaucen für Spaghetti und Co. – und das in nur wenigen Minuten. Genau das Richtige, wenn dein Essen lecker, aber noch schneller fertig sein soll.

Zubereitungsschritte

1
Nudeln nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser bissfest garen. Abseihen und 60 ml Kochwasser beiseitestellen.
2
Dill fein hacken. Zitrone auspressen und Schale abreiben. Parmesan reiben.
3
1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Panko-Mehl 3-4 Minuten rösten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Zitronenschale und Dill vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseitestellen.
4
Knoblauch schälen und fein hacken. Sardellenfilets mit dem Messerrücken zerdrücken. Petersilie, Basilikum, Kapern und Oliven fein hacken. Alles mit restlichem Öl, Zitronensaft und Kochwasser in einer großen Schüssel vermischen.
5
Linguine mit Olivensauce vermengen und mit geröstetem Pankomehl und Parmesan toppen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben