Leicht und lecker: 12 Low-Carb-Rezepte fürs Mittagessen

Lia Salat © Foodistas

© Foodistas

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages? Könnte man meinen. Dabei braucht man gerade zum Mittagstief noch einmal einen ordentlichen Energieboost, um sich frisch und fröhlich an die restlichen Aufgaben des Tages zu setzen. Am besten soll es auch noch schnell gehen und vor allem nicht schwer im Magen liegen. Low Carb heißt also die Devise – mit einer Extraportion Gemüse, knackigen Nüssen und vielleicht auch ein wenig Fisch hier und da.

Mit ein paar Tricks lassen sich die Kohlenhydrate ganz leicht reduzieren – zum Beispiel mit diesen 6 Tipps für deine Low-Carb-Ernährung. Und das Mittagessen? Die Foodblogger-Riege hat für dich mehr als eine Leckerei zum Nachmachen.

Rucolasalat mit Granatapfel, Walnüssen und Parmesanspänen

Low Carb und Salat – das passt einfach wunderbar zusammen. Erst recht, wenn er so knackig und bunt daherkommt. Jede einzelne Komponente bringt einen ganz eigenen Geschmack mit: der leicht herbe Rucola, die Walnüsse, der säuerliche Granatapfel und der würzige Parmesan. Abgerundet wird das Ganze von einem Honig-Senf-Dressing. Zum Rezept

Rucolasalat © Sias Soulfood

Rucolasalat mit Granatapfel, Walnüssen und Parmesanspänen © Anastasia Franik | Sia’s Soulfood

Brokkoli-Lachs-Gratin

Wenn es draußen schmuddelig ist, ist es Zeit für wohlig-warmes Soulfood. Am besten aus dem Ofen. Sahne und Ei sorgen für eine wunderbar sämige, cremige Konsistenz, Brokkoli für den Biss (und die Vitamine) und Lachs für Proteine. Und natürlich auch für Geschmack! Zum Rezept

Brokkoli-Lachs-Gratin © Flowers on my plate

Brokkoli-Lachs-Gratin © Daniela & Michael Becker | Flowers on my plate

Selleriesalat mit Karotten, Äpfeln und Walnüssen

Sellerie macht sich nicht nur als Suppengemüse gut, sondern auch als Hauptdarsteller in knackigem Salat. Klein geschnitten, gekocht und gemixt mit Zwiebeln, Lauch, Apfel und Möhren wird daraus eine bunte, fruchtige Angelegenheit – gekrönt von einem süß-würzigen Dressing aus Honig, Ingwer und Traubenkernöl. Ein Salatschätzchen, das man sich ruhig zu jeder Jahreszeit gönnen kann. Zum Rezept

Selleriesalat © Schmecktwohl

Selleriesalat mit Karotten, Äpfeln und Walnüssen © Stefanie Hiekmann | Schmecktwohl

Lila Salat mit Orangen, Fenchel und karamellisierten Walnüssen

Optisch ein Exot, geschmacklich fein und doch eher mild und fruchtig. Rucola und Feldsalat – beides in lilafarbenem Gewand – spielen hier auf den ersten Blick die Hauptrolle. Doch in der Salatschüssel gibt es noch mehr zu entdecken: Seien es die spritzigen Orangen, der Fenchel oder die in Honig karamellisierten Walnüsse. Alles zusammen ein hübscher Salat mit Prädikat 1A. Zum Rezept

Kalte Gurkensuppe

Ein erfrischender Klassiker, der ruckzuck zubereitet ist und wahrscheinlich auch genauso schnell ausgelöffelt ist. Dank Knoblauch, Dill, Schalotten und Räucherlachs ist das Süppchen außerdem alles andere als fad. Nur an Kalorien wird hier ordentlich gespart. Zum Rezept

Kalte Gurkensuppe © A cake a day

Kalte Gurkensuppe © Anne Philipp | A cake a day

Pilz-Omelett mit Lachs

Noch so ein Wohlfühlessen – diesmal aus der Pfanne. So richtig schön luftig, saftig und würzig. Und es wird immer besser: Du brauchst erstens nicht viele Zutaten (mit Eiern, Pilzen, Milch und Lachs bist du schon mal bestens ausgestattet), zweitens taugt die schnell gemachte Köstlichkeit ebenso gut als Frühstück oder Abendessen. Zum Rezept

Low-Carb-Lunch_Pilz-Omelett-Foodlovin

Pilz-Omelett mit Lachs © Denise Renée Schuster | Foodlovin

Geröstete Edamame

Ok, eine vollständige Mahlzeit ist es vielleicht nicht. Als Mittagssnack können die kleinen, japanischen Sojabohnen aber durchgehen. Simone hat die Böhnchen in drei Variationen im Ofen geröstet: 1. gewürzt mit scharfer Sriracha-Sauce und Ingwer, 2. verfeinert mit Knoblauch und 3. als Paprikavariante. Zum Rezept

Geröstete Edamame © S-Küche

Geröstete Edamame © Simone Filipowsky | S-Küche

Kürbis-Grünkohl-Salat mit Orangen-Mohn-Dressing

Wer liebt sie nicht – deftige Kürbis- und Grünkohleintöpfe. Kaja beweist, dass die beiden auch eine leichte Seite haben. Grünkohl macht sich wunderbar als Salatalternative. Der Kürbis legt sich als Ofengemüse dazu. Dazu ein frisches Dressing aus Ahornsirup, Orangensaft sowie Senf und noch ein paar Mandeln und Schalotten – fertig ist der Low-Carb-Winter-Salat. Zum Rezept

Kürbis-Grünkohl-Salat © The Recipe Suitcase

Kürbis-Grünkohl-Salat mit Orangen-Mohn-Dressing © Kaja Hengstenberg | The Recipe Suitcase

Schneller Steckrübeneintopf mit Paprika, Chili und Chorizo

Vielleicht magst du es doch etwas deftiger? Dann ist es Zeit für einen Eintopf, aber für einen von der schnellen Sorte. Und mit ganz viel Gemüse. Für den kleinen Kick Würze sorgen Chili und Chorizo – eine spanische Wurst, die mit Paprika und Knoblauch verfeinert wird. Zum Rezept

Steckrübeneintopf © Schmecktwohl

Steckrübeneintopf mit Paprika, Chili und Chorizo © Stefanie Hiekmann | Schmecktwohl

Vegane Bolognese Sauce mit Zucchininudeln

Bolognese ohne Fleisch, das gibt’s. Und ist äußerst lecker. Statt Hackfleisch kommen hier Blumenkohl, Möhren, Champignons und Walnüsse ganz groß raus. Gebettet wird das Ganze auf knackigen Nudeln aus Zucchini. Zum Rezept

Spaghettikürbis mit Ofengemüse und Mozzarella

Was Zucchini kann, kann Kürbis schon lange. Das Kürbisfleisch kommt nämlich bereits in Spaghettiform daher. Einfach Kürbis halbieren, ausschaben und schon hast du Low-Carb-Spaghetti. Das allein macht auch mittags nicht satt. Deswegen gesellen sich noch Aubergine, Tomaten, Zucchini und Möhren dazu und werden von gewürzten Mozzarellabällchen begleitet. Zum Rezept

Spaghettikürbis mit Ofengemüse © Transglobal Pan Party

Spaghettikürbis mit Ofengemüse und Mozzarella © Ela | Transglobal Pan Party

Buntes Rote-Bete-Carpaccio

Noch ein Klassiker, der auch fleischlos überzeugt. Statt Rindfleisch, hat Sarah saftige Rote Bete in hauchzarte Scheiben geschnitten. Die werden fruchtig-würzig belegt mit Apfel, Radieschen, Ziegenkäse und gerösteten Nüssen. Na dann, guten Appetit! Zum Rezept

Rote-Bete-Carpaccio © Gaumenpoesie

Buntes Rote-Bete-Carpaccio © Sarah Thor | Gaumenpoesie

7 Tage Low Carb Challenge
Kostenloses Rezeptheft:
7 Tage Low Carb Challenge
Lade dir den Planer herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen
Hier registrieren

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben