Low Carb Zimtsterne: Klassiker ganz leicht

Vorbereiten
40 Min.
Ruhen
60 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Das alljährliche Adventsbacken ohne Zimtsterne? Kaum vorstellbar. Und genau deshalb dürfen die knusprigen Sterne natürlich auch in der Low-Carb-Bäckerei nicht fehlen, wenn es in großen Schritten auf Weihnachten zugeht. Nüsse, Zimt und schneeweißer Guss – unverkennbar die absoluten Stars unter den Plätzchenklassikern.

Zubereitungsschritte

1
Für die Zimtsterne Eiweiß in eine Schüssel geben und steif schlagen.
2
Haselnüsse, Mandeln, Zimt und Xylit vermischen. Zusammen mit Vanilleextrakt nach und nach unter den Eischnee mischen. Masse 30 Minuten kaltstellen.
3
Zimtsternmasse zu einer Kugel formen, gründlich mit Buchweizenmehl einreiben und zwischen zwei Bögen Backpapier ca. 0,5 cm dick ausrollen. Oberes Papier vorsichtig abziehen und Masse weitere 30 Minuten kaltstellen.
4
Backofen auf 150 °C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
5
Restliches Backpapier vorsichtig abziehen und Teig von beiden Seiten mit etwas Mehl bestäuben. Sterne ausstechen und auf die Backbleche setzen. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten hellbraun backen und vollständig auskühlen lassen.
6
Für die Glasur Erythrit mit Zitronensaft verrühren. Tropfenweise nur so viel Wasser zugeben, bis ein zähflüssiger Guss entsteht. Oberseite der Zimtsterne damit einstreichen und aushärten lassen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Solltest du für die Glasur kein feines Erythrit in Puderzucker ähnlicher Form bekommen, kannst du auch die entsprechende Menge normales Erythrit in einen Food Processor geben und auf höchster Stufe so lange mixen, bis ein feines, weißes Pulver entsteht.

Nach oben
Nach oben