Traditionelles Mango-Chutney

Vorbereiten
20 Min.
Zubereiten
120 Min.
Niveau
Leicht

Zutaten für

  • 4 reife Mangos
  • 1 Zwiebel
  • 30 g Ingwer
  • 4 Knoblauchzehen
  • 100 g Rosinen
  • 250 g brauner Zucker
  • 1 Orange
  • 1 Limette
  • 200 ml Apfelessig
  • 1 Peperoni
  • 1 Zimtstange
  • 1 Esslöffel Senfkörner
Besonderes Zubehör

Ketchup gehört auf Burger und Hot Dogs, keine Frage. Um es direkt klarzustellen: Ich habe nichts gegen Ketchup einzuwenden. Aber zu einem knusprigen Grillhähnchen muss einfach etwas Ehrwürdigeres serviert werden.

Im besten Fall Mango-Chutney, das hierzulande prominenteste aller Chutneys – und vielleicht das Beste, was man aus überreifen Mangos machen kann. Nicht nur zum Hähnchen ist es ein Genuss. Es bereichert exotische Curry-Gerichte, dient als fetziger Brotaufstrich nebst Käse, schmeckt erfrischend zu Fisch … hach, ich könnte diese Liste ewig fortführen.

Ein Chutney zu kochen klingt für dich nach viel Arbeit? Ist es nicht. In nur 4 Schritten bist du fertig mit der Vorbereitung und kannst den Topf anheizen. Den Rest der Arbeit übernimmt dein Herd für dich.

1
Peperoni waschen, entkernen und klein hacken. Knoblauch und Ingwer schälen. Beides hacken. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
2
Mango halbieren, dabei länglichen Kern in der Mitte der Frucht aussparen. Fruchtfleisch mit einem Messer vorsichtig gitterförmig einritzen.  
3
Mangowürfel mit einem Messer abschneiden oder auslöffeln.  
4
Orange und Limette halbieren und Saft auspressen. Alle Zutaten in einem großen Topf vermengen und aufkochen. Mindestens für zwei Stunden köcheln lassen und ca. alle 15 Minuten umrühren. Danach in sterile Gläser abfüllen und auf dem Kopf abkühlen lassen.  
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Noch aromatischer wird das Chutney, wenn du es einmal komplett abkühlen lässt und dann erneut aufkochst.

 

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

15 gesunde Abendessen
Kostenloses Rezeptheft:
15 gesunde Abendessen
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben
springlane - aus Liebe zum Kochen

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben