Mangold-Quinoa-Fritters mit Tahini-Joghurt-Dip

Vorbereiten
20 Min.
Ruhen
15 Min.
Zubereiten
35 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Hättest du gewusst, dass Mangold und Quinoa eng miteinander verwandt sind? Ich auch nicht. Der gesunde Inkareis und das grüne Stielgemüse gehören aber tatsächlich zur selben Pflanzenfamilie und irgendwie schmeckt man doch, dass die beiden sich extrem gut verstehen. Den besten Beweis dafür liefern diese knusprigen Mangold-Quinoa-Fritters. Frisch aus der Pfanne gehüpft landen sie zusammen mit einem leckeren Joghurt-Tahini-Dip auf deinem Teller.

Zubereitungsschritte

1
Quinoa nach Packungsanweisung zubereiten. Strunk vom Mangold abschneiden. Blätter waschen und die Stiele keilförmig aus den Blättern herausschneiden. Mangoldblätter hacken.
2
Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Petersilie ebenfalls fein hacken. Zusammen mit gekochtem Quinoa und Mangoldblättern in eine große Schüssel geben. Alle restlichen Zutaten für die Fritters (bis auf das Pflanzenöl) in die Schüssel geben und alles gut miteinander vermengen. Masse 15 Minuten ruhen lassen.
3
In der Zwischenzeit Knoblauchzehe für den Dip schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Griechischen Joghurt und Sesampaste in eine Schale geben. Knoblauch, Zitronensaft und Ahornsirup dazugeben und alles miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Bedarf etwas Wasser unterrühren, bis der Dip die gewünschte cremige Konsistenz erreicht hat.
4
Quinoa-Masse zu Talern formen. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen. Mangoldtaler portionsweise in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 4 Minuten anbraten, bis sie goldbraun und knusprig sind.
5
Mangold-Quinoa-Fritters zusammen mit Joghurt-Tahini-Dip servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

Nach oben
springlane - aus Liebe zum Kochen

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben