Grün und lecker: Matcha-Meringue-Tarte

Vorbereiten
35 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

„Die ist ja grün!“, hörte man es nur aus der Küche rufen, als die Tarte endlich zum Aufessen freigegeben wurde. „Ist das Spinat?“, fragte man mich. Nein, das ist Matcha. Und es schmeckt super!

Auch wenn es Matcha-Latte ja schon eine Weile in deutschen Coffeeshops zu kaufen gibt, hat sich das Grüntee-Pulver noch nicht so richtig auf den Dessertkarten durchgesetzt. Dabei bringt Matcha eine richtig leckere, herbe Note in jede Süßspeise und macht eingeschlafene Geschmacksnerven so richtig wach. Diese Tarte funktioniert aber vor allem, wegen des Zusammenspiels von knusprigem Kokosboden und luftiger Baiserhaube, die kurz abgeflämmt wird und für einen Hauch Karamell sorgt.

Extra Tipp

Du kannst Boden und Füllung super am Vortag zubereiten und die Meringuehaube frisch am nächsten Tag aufsetzen.

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 160 °C vorheizen. Tarteform mit Kokosöl einfetten.
2
Für den Boden Kokosflocken, Kokosöl, Zucker und Salz vermischen und mit dem Eiweiß zu einem Teig verarbeiten. In die Tarteform geben, gleichmäßig verteilen und einen Rand formen. Im heißen Ofen 25-30 Minuten goldbraun backen. Herausholen und auskühlen lassen.
3
Für die Füllung Zucker, Speisestärke, Matchapulver und Salz vermischen. Eigelbe unterrühren. Milch dazugeben und glatt rühren. In einem Topf bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen. Ca. 3 Minuten zu einem dicken Pudding eindicken lassen. Vom Herd nehmen und Butter einrühren. Auf den Tarteboden geben, Frischhaltefolie direkt auf die Füllung legen und Tarte abkühlen lassen.
4
Für die Baisermasse Puderzucker, Speisestärke und Eiweiße kurz anmixen und auf höchster Stufe zu festem Schnee aufschlagen.
5
Baiserschnee auf der kalten Tarte verteilen und mit dem Rücken eines Esslöffels leichte Spitzen formen. Mit einem Bunsenbrenner abflämmen oder unter dem Grill im Backofen bis zum gewünschten Grad bräunen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Wenn du die Tarte im Kühlschrank aufbewahren willst, kann es passieren, dass sich Tropfen auf der Baiserhaube bilden und die Kruste wieder weich wird. Wenn du weißt, dass die Tarte nicht sofort aufgegessen wird, kannst du die Baisermasse nur auf einzelne Stücke geben und frisch abflämmen.

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

Nach oben
springlane - aus Liebe zum Kochen

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben