Meerrettichsauce

Meerrettichsauce wird über drei Scheiben Tafelspitz mit Kartoffeln auf Teller gegossen
Vorbereiten
5 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Das absolute Muss zu selbstgemachtem Tafelspitz? Richtig: Cremige Meerrettichsauce! Am besten passt die zu deinem zarten Rindfleisch, wenn du sie direkt aus dem Gewürzfond ansetzt, in dem du dein Stück Tafelspitz gegart hast. Dazu gehört in die klassische Mehlschwitze natürlich frisch geriebener Meerrettich für die typische Schärfe, ein Schuss Sahne für die Cremigkeit und zum Verfeinern ein Klecks Senf. Während Rindfleisch und Kartoffeln schon garen noch schnell die Sauce anrühren und alles zusammen, als echten „Sonntagsteller“ schlemmen.

Extra Tipp

Du willst lieber vegane Meerrettichsauce zu Gemüse statt Tafelspitz machen? Kein Problem: Verwende reine Gemüsebrühe und pflanzliche Sahne – z.B. Hafer-Cuisine oder Sojasahne.

Zubereitungsschritte

1
Meerrettich putzen und ca. 3 EL fein reiben.
2
Butter in einem Topf schmelzen. Mehl mit einem Schneebesen einrühren und bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten leicht anrösten. Dabei stetig weiter rühren.
3
Nach und nach erst mit Brühe, dann mit Sahne aufgießen und unter stetigem Rühren ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
4
Geriebenen Meerrettich unter die Sauce rühren und mit Senf, Muskat, Zucker, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Sauce ca. 3 Minuten weiter köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Meerrettichsauce wird über drei Scheiben Tafelspitz mit Kartoffeln auf Teller gegossen
Nach oben
Nach oben