Cremig, deftig und sooo guad: Obazda mit Kümmelbrot

Vorbereiten
170 Min.
Zubereiten
60 Min.
Niveau
Mittel

Beschreibung

„Obatzter“ oder „Obazda“ heißt so viel wie „Zerdrückter“. Den Namen trägt ein cremig-leckerer Mix aus Camembert, Butter und Frischkäse. Gemahlene Paprika und etwas Kümmel gehören zum klassischen Rezept dazu. Feine Zwiebel- und Apfelwürfel geben unserem Obazda eine süße Note, die perfekt zum ofenfrischen Kümmelbrot passt.

Zubereitungsschritte

1
Für das Kümmelbrot Mehl, Salz und Hefe mischen. Buttermilch bei niedriger Stufe erhitzen. Alles mit Kümmelsaat, gemahlenem Kümmel, Salz und Zitronensaft verrühren und zusammen mit restlichen Zutaten zu einem leicht klebrigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 120 Minuten gehen lassen.
2
Für den Obazda Zwiebel schälen und fein hacken. Apfel entkernen und fein würfeln. Camembert in Würfel schneiden und zerdrücken. Mit Frischkäse, Butter und Zwiebeln vermengen. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Schüssel abdecken und ca. 30 Minuten kaltstellen.
3
Backblech mit Backpapier auslegen. Brotteig durchkneten, zu einem runden Laib formen und auf das Backblech legen, erneut 15-20 Minuten gehen lassen.
4
Backofen auf 240 °C vorheizen.
5
Oberfläche des Brotlaibs mit einem Messer schräg einschneiden. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen. Hitze auf 190 °C reduzieren und weitere 50 Minuten backen.
6
Schnittlauch fein hacken und mit Obazda vermischen. Mit Kümmelbrot servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben