Orientalische Kohlrouladen mit Tomatensauce

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
60 Min.
Niveau
Leicht

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Zutaten für
  • 1 Chinakohl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Couscous
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Zucchini
  • 100 g Cashewkerne
  • 50 g Soft-Aprikosen
  • 2 Esslöffel getrockneter Basilikum
  • 1 Esslöffel Currypulver
  • 100 g Frischkäse
  • 3 Teelöffel Tomatenmark
  • 50 g Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Anbraten

Kohl hat einige Vorteile. Zum Beispiel, dass er ein regionales Gemüse ist und uns im Winter mit reichlich Vitamin C, Mineral- und Ballaststoffen. Eigentlich ist er zu schade, um ihn immer nur mit Hackfleisch zu füllen. Wie wär’s also mal mit einem Hauch Orient in den Rouladen? Dazu fülle ich den Kohl einfach mit Couscous, Cashewkernen und getrockneten Aprikosen und bette ihn in fruchtiger Tomatensauce – ein Gedicht!

1
Blätter vom Chinakohl lösen und 1 Minute in kochendem Salzwasser blanchieren. In Eiswasser abschrecken.
2
Die Hälfte der Gemüsebrühe aufkochen, Couscous einrühren und 5 Minuten gar ziehen lassen.
3
Zwiebel schälen und fein hacken. Zucchini waschen und fein würfeln. Zwiebeln und Zucchini in einer Pfanne in etwas Öl 5 Minuten andünsten. Aprikosen und Cashewkerne fein hacken und mit Zwiebeln und Zucchini vermischen. Basilikum, Currypulver und Frischkäse zugeben und vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4
Kohlblätter auf einer Arbeitsfläche ausbreiten und jeweils 2 EL der Füllung darauf verteilen. Zu Rouladen aufrollen und mit Küchengarn verschließen.
5
Kohlrouladen in einer Pfanne mit Öl rundherum braun anbraten. Mit restlicher Brühe auffüllen und 30 Minuten schmoren lassen.
6
Kohlrouladen herausnehmen und die Sauce mit Tomatenmark und Crème fraîche verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kurz einkochen lassen. Rouladen mit Sauce servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Im Supermarkt und in gut sortierten Bioläden gibt es inzwischen Currypulver in verschiedenen Schärfegraden. Experimentieren lohnt sich! Du kannst die Aprikose auch durch Datteln oder Rosinen ersetzen.

15 heiße Suppen für kalte Tage
Kostenloses Rezeptheft:
15 heiße Suppen für kalte Tage
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben