Orientalische Pavlova Torte mit Feigen

Vorbereiten
20 Min.
Zubereiten
125 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Während die Australier und Neuseeländer sich über die Herkunft der original Pavlova-Torte in den Haaren liegen, haben sich weltweit viele leckere Varianten entwickelt. Diese leckere Zuckerwolke wird mit fruchtigen Feigen und Kaki, süß-sauren Granatapfelkernen und knackigen Pistazien getoppt. Den krönenden Abschluss bildet eine aromatische Sauce aus Rosenwasser und Granatapfelsirup.

Extra Tipp

Wenn du dir nicht sicher bist, ob die Baiser-Masse fertig ist, zerreibe einen Klecks davon zwischen Zeigefinger und Daumen. Spürst du keine Zuckerkörnchen mehr, ist die Masse bereit zum Backen.

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 140 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
2
Für das Baiser Eier trennen. Eiweiß mit Salz in einer Küchenmaschine steif schlagen. Zucker mit Speisestärke mischen und esslöffelweise einstreuen. So lange rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Vanille-Extrakt und Essig vorsichtig unterheben.
3
Ecken des Backpapiers jeweils mit etwas Baiser-Masse am Backblech fixieren. Baiser-Masse auf Backpapier geben und mit einem Löffelrücken zu einem runden Kuchen mit ca. 26 cm Durchmesser formen. In den heißen Ofen geben und Temperatur sofort auf 120 °C herunterschalten. Baiser 90 Minuten backen. Backofen ausschalten und Baiser mindestens 30 Minuten im Ofen abkühlen lassen.
4
Für das Topping Granatapfel entkernen. Feigen vierteln. Kaki in Spalten schneiden. Aprikosen und Pistazien hacken. Sahne steif schlagen, auf das Baiser streichen und Toppings darauf verteilen. Rosenwasser mit Granatapfelsirup vermengen und darüberträufeln.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

 

 

Nach oben
Nach oben